Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Gartensaison

Garten: Was im März zu tun ist

Vorziehen, pflanzen, säen: Im März stehen nimmt der Start in die Gartensaison so richtig Fahrt auf. Diese Arbeiten stehen jetzt auf dem Plan.

Lesezeit: 2 Minuten

Im Gemüsegarten:

- Gemüse vorziehen: Tomaten, Kürbis, Melone, Melanzani und Paprika kann man bereits jetzt auf dem Fensterbrett vorziehen.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

- Jetzt im Freien säen: Früh treibende Gemüsesorten wie Karotten, Häuptelsalat und Zwiebeln können bereits ins Freiland gesät werden.

- Tomaten vorziehen: Anfang bis Mitte März werden jene Tomaten ausgesät, die Ende April eine Zwischenstation im geschützten Frühbeet durchlaufen und erst dann ins Freie kommen.

- Gründüngung einarbeiten:. Wurde im Herbst eine Gründüngung ausgebracht, müssen die abgestorbenen Reste jetzt ins Beet eingearbeitet werden.

Im Obstgarten:

- Erdbeeren pflegen: Nun ist die Zeit gekommen, in der alte und welke Pflanzenteile entfernt werden sollten. Außerdem wird nun die Erde um die Pflanzen aufgelockert.

- Beerensträucher pflanzen und pflegen: Stachelbeeren, Ribiseln und Himbeeren treiben besonders früh. Deshalb sollte man sie jetzt im Vorfrühling pflanzen. Dann sind sie von Mai bis Oktober reif für die Ernte. Wichtig ist während der Blütezeit eine kontinuierliche Wasserversorgung. So wird Fruchtfall vermieden.

Im Blumenbeet:

- Winterschutz entfernen: Empfindliche Gräser, Stauden und Rosen können jetzt von ihrem Winterschutz befreit werden. Kompost sorgt für einen kräftigen Start in die warme Jahreszeit.

- Kübelpflanzen auswintern: Empfindliche Gewächse, die im Haus überwintern, kann man jetzt schon heller und wärmer stellen. Mit zunehmender Tageslänge häufiger gießen, wöchentlich düngen. Auch Hortensien und Azaleen werden umgetopft, am besten in eine Erde mit saurem pH-Wert.

- Gartenlaub kontrollieren: Entsorgen Sie Gartenlaub, das Anzeichen von Krankheiten und Schädlingsbefall zeigt, über den Restmüll oder die Biotonne - nicht über den Kompost.

- Blüten- und Blattstauden pflanzen: Lilien, Dahlien, Gladiolen und Ranunkeln dürfen jetzt gepflanzt werden.

- Lavendel schneiden: Lavendel bleibt kompakt, wenn er zeitig im Jahr kräftig gestutzt wird. Verholzte Äste schneidet man ganz heraus und kürzt anschließend die Pflanze um etwa zwei Drittel.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.