Digitalisierung in der Geflügelhaltung

Alle Hühnerdaten im Blick

Johannes Klausmann wuchs auf einem Legehennenbetrieb auf. Der Junglandwirt entwickelte die App „FarMS“, um Vorgänge im Geflügelstall dokumentieren zu können. Zahlreiche Landwirte nutzen die App.

Schon seit Jahren stört sich Junglandwirt Johannes Klausmann daran, für die Dokumentation von Leistungs- und Gesundheitsparametern im Geflügelstall wie Futterverbrauch oder Legeleistung mit Zettel und Stift durch den Stall zu rennen. „Es schleichen sich immer wieder Fehler ein. Heute hat doch jeder Landwirt ein Smartphone in der Tasche“, meint er. Und bringt damit die Idee für seine Hühner-App auf den Punkt.

Die Farmmanagement-App „FarMS“ entwickelt Johannes Klausmann aus Villingen-Schwenningen in Baden-Württemberg seit 2017. Sie ist primär für Legehennenhalter ausgelegt. Der Nutzer kann aber auch Daten von anderem Geflügel wie Puten, Broilern, Junghennen und Bruderhähnen erfassen. Er kann alle wichtigen Leistungs- und Gesundheitsparameter wie Futter- und Wasserverbrauch, Tiergewicht oder Legeleistung per Smartphone, Tablet oder PC aufzeichnen und damit auch seiner Dokumentationspflicht kinderleicht nachkommen.

„Die App berechnet tagesaktuell die verschiedenen Parameter in tabellarischer und grafischer Form, weiter können die einzelnen Herden im Betrieb oder die eigenen Daten mit den veranschlagten Daten der Züchtung abgeglichen werden“, sagt der 27-Jährige.

ZWEIGLEISIG: WEBANWENDUNG UND APP

Geflügelhalter tragen täglich alle relevanten Daten in die App ein, die Einblicke in die Leistungskennzahlen von Geflügelherden geben - so etwa auch Futter-/Wasserverbräuche, Legeleistung, Mortalität oder Tiergewichte Futterverbrauch und Legeleistung. Der Nutzer kann anhand einer Grafik sehen, dass beispielsweise...


Mehr zu dem Thema