Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Hochwasser Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Aus dem Heft

Neues StandbeinFresseraufzucht

Lesezeit: 2 Minuten

Bullenmäster Frieder Meidert aus Soyen bei Wasserburg (Bayern) zieht seit zwei Jahren selbst Fresser auf. Er füttert alle Tiere komplett GVO-frei.


Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Frieder Meidert aus Soyen bei Wasserburg mästet pro Jahr 150 Bullen – vor allem Fleckvieh, darunter auch Mutterkuhabsetzer aus Ostdeutschland.


Der auf Bullenmast spezialisierte Betrieb hat früher Fresser gekauft. Vor zwei Jahren hat er das Konzept umgestellt und ist selbst in die Fresseraufzucht eingestiegen. Einen Teil mästet er selbst, fast 80% der Fresser verkauft er aber selbst an Mäster. Ein Betriebszweig, der sich zwar lohnen kann, der aber nicht zu unterschätzen ist, wie er feststellt.


Die Kälber kauft er von Milchviehhaltern in der Umgebung zu, die überwiegend Fleckviehkühe halten. Dazu hat er zwei baugleiche Außenklimaställe auf Basis von einfachen Stahlhallen gebaut, in denen er im konsequenten Rein-Raus-Verfahren Kälber und Fresser auf Stroh aufzieht. Für das Stallkonzept hat er im Jahr 2015 den bayerischen Tierwohlpreis bekommen.


Meidert mischt sein Futter bis auf wenige Zukaufkomponenten selbst. Auch verzichtet er konsequent auf gentechnisch verändertes Soja und kauft dafür nur zertifizierte Ware zu. Da er auf diese Weise GVO-frei gemästete Fresser und Bullen anbieten kann, erhofft er sich einen Mehrerlös.


top agrar-SerieBullenmast-Profis

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Helfen Sie uns, unsere Angebote noch besser auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche abzustimmen. Nehmen Sie teil an einer 15-minütigen Online-Befragung und erhalten Sie einen Gutschein für den top agrar Shop im Wert von 15 Euro.

Die Redaktion empfiehlt

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.