Milchpreisbarometer

März-Milchpreise: Es geht aufwärts

Wie von Marktexperten angekündigt, ziehen die Milchpreise an. Einzelne Molkereien hielten im März den Februarpreis. Der Großteil schüttete aber mehr Milchgeld aus.

Nach aktuellem Meldestand im top agrar-Milchpreisbarometer zahlte im März keine Molkerei weniger Milchgeld aus als im Februar. Bei einigen Verarbeitern blieb der Preis auf Höhe des Vormonatniveaus. Die Meierei Genossenschaft Gudow Schwarzenbeck zog das Milchgeld sogar um 1,5 Cent an.

Im Norden Deutschlands erhöhte das Deutsche Milchkontor den Auszahlungspreis um 0,5 ct/kg und schüttete 30,2 ct/kg aus. Paul Mertens erhöhte ebenfalls um 0,5 ct/kg und zahlte 33,0 ct/kg an die Lieferanten. Die Meierei Barmstedt und Schmalfeld-Hasenmoor erhöhten um jeweils einen Cent und zahlten 32,0 ct/kg aus. Gleich zum Vormonat blieb...


Diskussionen zum Artikel

von Ottmar Ilchmann

"DMK schüttete 30,2 Cent aus"

Diese Formulierung ist schon fast unfreiwillig komisch. Als ob die gebeutelten Milcherzeuger der Leuchtturmmolkerei geradezu mit Milchgeld überschüttet würden. Dabei ist es nur ein schmales Geldrinnsal, das auf den Höfen ankommt. DMK hat abzüglich der Boni seit Monaten unter 30 Cent ... mehr anzeigen

von Hermann Helmers

Arme Milchbauern

härteste Arbeit und eine Entlohnung unter Mindeslohn. Die Milchbauern sind heute Sklaven der Molkereien. Jeder Milchhof sollte eine Spardose vor sein Betrieb stellen und um weitere Almosen bitten. Meine letzte Kuh hat mein Betrieb am 28.03.2019 verlassen und was wirklich schade ist... ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

30,2 zu 34,5 ist aber auch ne Hausnummer

Dazu die Sektoruntersuchung vom Milchboard, das erklärt einiges...!!!

von Gerald Hertel

1 Cent hoch

und als nächstes 2 Cent runter, dann wieder einen 3/4 Cent hoch und die meisten freuen sich. Kommt daher der Begriff: Milchmädchenrechnung ?

von Uwe Schuirmann

Milchpreis

1968 wurde ein Milchpreis von 0,70 DM ausgezahlt. Das ist 53 Jahre her!! Das zur Ertragsseite. Die Aufwandsseite kennt jeder Milchproduzent selber. Solch eine Differenz in der Aufwands- und Ertragsbetrachtung kennt nur die Landwirtschaft. Aufgefangen nur durch den Strukturwandel, durch ... mehr anzeigen

von Gerd Uken

Angemessen wären 5 Cent!

Betrachtet man den Kieler Rohstoffwert. Unsere Molkereien geben die gestiegenen Kosten voll an die Erzeuger weiter, das könnten sie nicht wenn die Menge und der Preis fest wären. Das Schlupfloch Istmilch müsste man mit der 100%igen Herkubftskennzeichnung dicht machen. Dann hätten ... mehr anzeigen

von Ralf Krausmueller

Wenn man bei 1,5 Cent

das Wort "sogar" benutzt, dann frage ich mich, welche Worte wählt man dann an der Tankstelle bei Diesel und Benzin? Bitte nicht falsch verstehen, ich finde es sehr positiv, wenn eine Molkerei den Preis um 1,5 Cent erhöht. Nur das Wort "sogar" stört mich, weil damit dieses Preisniveau ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, es reicht aber noch nicht!

Selbst der Weltmarktpreis ist an unseren Milchpreisen hier in D schon vorbei, ob es an der Konzentration des Einzelhandels liegt? Wann will sich der Handel mal erkenntlich zeigen, und uns einen auskömmlichen Preis zahlen? Auf diese Preisrunde im Frühjahr sind wir alle gespannt, wird uns ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen