Kirsten Gierse-Westermeier

kirsten.gierse-westermeier@topagrar.com
Tel. 02501 801 6591
Beruflicher Werdegang
Aufgewachsen auf einem Milchviehbetrieb in Nordrhein-Westfalen
B.Sc. Ökotrophologie
Auslandspraktikum auf einem Milchviehbetrieb in Irland
M.Sc. Agrar
Volontariat beim Wochenblatt für Landwirtschaft & Landleben
Agrarreferentin bei der Kath. Landvolkshochschule Hardehausen
Schwerpunkt top agrar
Rinderhaltung

Redakteurin; M.Sc. Agrar

Rinder

Schreiben Sie Kirsten Gierse-Westermeier eine Nachricht

Alle Artikel von Kirsten Gierse-Westermeier

Die Coronakrise setzt amerikanischen Milcherzeugern zu. Einzelne Molkereien forderten dazu auf, die Milch wegzuschütten, da die Nachfrage nicht gegeben sei. Supermärkte begrenzen indes die...

Der Kupferbedarf von Rindern ist je nach Produktionsrichtung unterschiedlich gedeckt. Während Mutterkühe meist unterversorgt sind, nehmen Milchkühe oft zu viel Kupfer auf.

Einige Supermärkte geben vor, wie viel Milch ein Kunde höchstens kaufen darf. Milch sei derzeit aber keinesfalls ein knappes Gut versichert der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband.

Die Nachfrage nach Lebensmitteln ist derzeit ungwöhnlich hoch. Wir haben uns bei Molkereien, Branchenverbänden und dem BMEL umgehört, welche Maßnahmen sie ergreifen, um die Versorgung...

Insbesondere die Preise für Mager- und Vollmilchpulver verzeichneten ein Minus bei der vergangenen Auktion der internationalen Handelsplattform. Die gehandelte Menge ging erneut zurück.