Rinderzucht

Masterrind und Innoval gründen Zuchtunternehmen Synetics

Die deutsche Zuchtorganisation Masterrind gründet gemeinsam mit französichen Partnern eine neue europäische Genossenschaft. Ziel ist nicht nur die internationale Spermavermarktung.

Masterrind (Deutschland) und Evolution International (Frankreich) haben ihre Bündelung in der Spermavermarktung bekannt gegeben. Das neue Unternehmen nimmt seine Geschäftstätigkeit unter dem Namen "Synetics" auf. Zu Synetics gehören auch die französischen Partner von Evolution: Auriva, BGS, Capgenes, Charolais Univers und UALC. Mit diesem Schritt wollen die Zuchtunternehmen die internationale Vermarktung stärken und ausbauen.

Parallel dazu wollen Masterrind und Innoval ihre Zuchtprogramme in einer gemeinsam gegründeten europäischen Genosschenschaft - der Synetics eG - zusammenführen, die sich mit Forschung und Entwicklung, den Zuchtprogrammen der individuellen Rassen sowie der Sperma- und Embryonenproduktion befassen soll.

Innoval ist ein Zusammenschluss der französischen Zuchtorganisation Evolution sowie der örtlichen Milchkontroll- und Tiergesundheitsorganisation (top agrar berichtete). Darüber hinaus gewährleistet die bestehende Innoval Kooperation mit Peak Genetics den Zugriff auf hochwertige Genetik aus Nordamerika.

"Wir gliedern nur Teile unseres Geschäfts in die Synetics eG aus", sagt Dr. Josef Pott, Geschäftsführer der Masterrind. "Die Beziehung zu unseren Mitgliedern ändert sich nicht, wie z.B. die Tervermarktung, Besamung und Beratung. Wir lagern nur die Produktentwicklung und die Forschung aus."

Die Unternehmen erhoffen sich weitere Effekte:

  • Masterrind und Innoval bzw. Evolution wollen ihr Wettbewerbsfähigkeit verbessern und Auslandsvermarktung erweitern. Weltweit vermarktet die Gruppe rund acht Millionen Portionen Rindersamen
  • Synetics ist ein Gemeinschaftsunternehmen für den internationalen Vertrieb. Grundlage sind die bestehenden Strukturen von Evolution und Masterrind
  • Partner und Kunden erhalten Zugang zu einem breiteren Portfolio an Milch- und Fleischrinderrassen, Ziegengenetik und damit verbundenen Dienstleistungen
  • Holstein-Züchter profitieren von einem besseren und vielfältigeren Bullenangebot
  • Synetics konzipiert ein neues genetisches Gesamtangebot für weltweite Kunden

Die neue europäische Mitgliederorganisation Synetics eG wird im Januar 2023 das operative Geschäft aufnehmen.

Bereits im vergangenen Jahr gab es Fusionspläne der Masterrind mit Evolution und Viking Genetics zur Genossenschaft Arcowin. Mehr zum geplatzten Deal lesen Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.