Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

News

500 Kinder schnuppern auf Milchviehbetrieb

Rund 500 Schul- und Kindergartenkinder strömten vergangene Woche auf den Betrieb Evers in Rethem-Moordes – dem besten Milcherzeugerbetrieb in Niedersachsen. Sie alle waren der Einladung der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen zum Internationalen Tag der Milch gefolgt. "Ich habe noch nie eine Kuh gesehen!" oder "Kühe sind ja gar nicht lila!".

Lesezeit: 2 Minuten

Rund 500 Schul- und Kindergartenkinder strömten vergangene Woche auf den Betrieb Evers in Rethem-Moordes – dem besten Milcherzeugerbetrieb in Niedersachsen. Sie alle waren der Einladung der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen zum Internationalen Tag der Milch gefolgt.



"Ich habe noch nie eine Kuh gesehen!" oder "Kühe sind ja gar nicht lila!". Diese Stimmen wurden mitten im idyllischen Rethem inmitten von Wiesen und Wäldern eingefangen. Das sollte sich schnell ändern. Ausgerüstet mit einem Laufzettel absolvierten die Schüler und Kindergartenkinder die Stationen auf dem Milchbauernhof sehr aufgeschlossen. An einer Kuh-Attrappe in Lebensgröße hatten die meisten Kinder ihren ersten Kontakt zum "Euter". In der Warteschlange vertrieb man sich die Zeit mit Butterschütteln. Das "Highlight" war für die meisten Kinder aber der Besuch im Boxenlaufstall sowie der Kontakt zu den Kälbchen im "Everschen Kindergarten".



Natürlich gab es auch jede Menge spielerische Aktionen, um den Tag der Milch für die Kinder zu einem echten Erlebnis zu machen: Vom Milchkannenkegeln zum Bullenrodeo über die Trettrecker-Wettfahrt zum Zielwerfen auf eine übergroße Milchtüte. Beim Milchionär-Spiel traten oft Jungen und Mädchen gegeneinander an und stellten ihr Milchwissen mit großem Ehrgeiz unter Beweis. Bei den kleineren Besuchern war das stündlich stattfindende Theaterstück "Herr Klugschwatz und seine verrückte Milch-Idee" heiß begehrt. Auf Strohballen verfolgten die Kinder das "Drama" von den Milchfabriken, die die Kühe überflüssig machen sollen. Letztlich nahm alles ein gutes Ende - denn der Geschmack echter Kuhmilch ist einmalig und von "Maschinenmilch" nicht zu übertreffen. Spätestens nach dem Theaterstück überzeugten sich Kinder und Erwachsene vom einzigartig leckeren Geschmack von Kuhmilch an der Milchbar. Milchshakes, Joghurt und Milchpudding fanden reißenden Absatz.

Die Redaktion empfiehlt

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.