Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

News

Sechs EU-Länder überliefern Quote

Die Kommission hat jetzt die vorläufigen Ergebnisse fu?r die Quotenausnutzung in der EU für das Jahr 2011/12 veröffentlicht. In der EU-27 wurde die Summe aller nationalen Anlieferungsquoten um 4,7 % unterliefert. Im Vorjahr betrug die Unterschreitung noch 5,5 %. Die Milchanlieferungen stiegen insgesamt um 2,1 % auf 140,5 Mio. t. Die Fettkorrektur schlägt zunehmend weniger stark zu Buche. Fu?

Lesezeit: 2 Minuten

Die Kommission hat jetzt die vorläufigen Ergebnisse für die Quotenausnutzung in der EU für das Jahr 2011/12 veröffentlicht. In der EU-27 wurde die Summe aller nationalen Anlieferungsquoten um 4,7 % unterliefert. Im Vorjahr betrug die Unterschreitung noch 5,5 %.


Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Milchanlieferungen stiegen insgesamt um 2,1 % auf 140,5 Mio. t. Die Fettkorrektur schlägt zunehmend weniger stark zu Buche. Für die EU-27 erhöhte sich die Milchanlieferung durch die Fettkorrektur kalkulatorisch lediglich um 86.602 t. Im Vorjahr waren es noch 376.000 t.


21 der 27 Mitgliedstaaten haben 2011/12 ihre Quoten unterliefert, während es in sechs Ländern zu Überschreitungen des Quotenrahmens kam. Überliefert haben Deutschland, Irland, Zypern, Luxemburg, die Niederlande und Österreich. Die größte Überschreitung wurde in Österreich mit 4,2 % bzw. 120.650 t registriert. Für insgesamt 281.700 t Überlieferungen werden Strafzahlungen nach Brüssel von 78,4 Mio. € fällig.


Generell waren die Ausnutzungsgrade je nach Land sehr unterschiedlich mit der höchsten Überlieferung in Österreich und einer Unterlieferung um mehr als die Hälfte in Bulgarien. Weiter unterliefert, aber erheblich aufgeholt haben im Vergleich zu den Vorjahren Frankreich und Polen, so dass die Steigerungsmöglichkeiten im Rahmen der Quoten für das Quotenjahr 2012/13 in diesen Ländern reduziert sind.


Die Direktvermarktungsquoten von insgesamt 3,6 Mio. t wurden mit Ausnahme der Niederlande nicht vollständig ausgenutzt. In Deutschland wurde die Direktvermarktungsgarantiemenge von 96.284 t zu 68 % ausgenutzt. In den Niederlanden werden für Direktabsätze über die verfügbaren Quoten hinaus Strafzahlungen von 431.000 € verfügt. (ZMB)

Die Redaktion empfiehlt

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.