Interview

„Die TA Luft sollte europäische Standards nicht übertreffen!“

Aufgrund der neuen TA-Luft müssen Schweinehalter künftig auf eine nährstoffreduzierte Fütterung umstellen und eine teure Abluftreinigung anschaffen. Wir sprachen mit einem Fachberater.

Die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) wird derzeit in den Ausschüssen des Bundesrates verhandelt. Während auf europäischer Ebene eine breite Liste an emissionsmindernden Techniken als Standard vorgesehen ist, schreibt die Bundesregierung für größere Stallanlagen eine Abluftreinigung vor. Zudem ist vorgesehen, dass Bestandsanlagen innerhalb von fünf Jahren auf den neuesten Stand der Emissionsminderungstechnik nachgerüstet werden sollen. Wir sprachen darüber mit Friedrich Arends von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Herr Arends, das Bundes­kabinett hat Mitte Dezember dem Entwurf zur TA Luft zugestimmt. Was sind die ­wesentlichen Änderungen?

Arends: Schweinehalter müssen auf die dreiphasige, nährstoffreduzierte Fütterung mit Obergrenzen für N- und P-Ausscheidungen umstellen. Ziel ist, die NH3-Emissionen um 20 % zu senken.

Für neue, zwangsbelüftete Ställe ab 2.000 Mast-...

Die Redaktion empfiehlt

Präsident Hoper fordert von der Politik eine sachgerechte Abwägung zwischen den Zielen des Tierwohls und der Luftreinhaltung. Und man müsse die Kosten je Tierplatz im Blick behalten.

Der Verband unabhängiger Sachverständiger im Agrar-Umweltbereich und der Bundesverband Rind und Schwein kritisieren die überarbeitete TA Luft. Sie gefährde den Tierhaltungsstandort Deutschland.

Der Geflügelverband ZDG mahnt, dass durch die neue TA Luft zahlreiche Existenzen der Mitgliedsbetriebe gefährdet werden. Die TA Luft konterkariere auch die Empfehlungen der Borchert-Kommission.

Große Tierställe betroffen

Bundesregierung beschließt TA-Luft

vor von Alfons Deter

Das Bundeskabinett hat die TA Luft beschlossen. Große Tierhaltungsanlagen müssen künftig Ammoniak und Feinstaub besser aus der Abluft filtern. Der DBV warnt vor beschleunigtem Strukturwandel.


Diskussionen zum Artikel

von Willy Toft

Richtig, und den Tierschutz, wie Aussenklimaställe mit berücksichtigen!

Ob die Filtration bei den Schweinen noch machbar ist, da müsssen sich die Insider mit beschäftigen! Die jetzige Form ist schon allumfassend, meiner Meinung nach. Industrienorm in einen natürlichen Bereich, find den Fehler....

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen