Bild von Marcus Arden
Zurück
Bild von Marcus Arden

Marcus Arden

Ressort Schwein

Ich bin Redakteur und Koordinator für den Fachbereich Tier, u.a. Ansprechpartner für die Bereiche Management, Fütterung, Zucht, Stallbau.

Anregungen, Fragen, Wünsche?

Mein Bezug zur Landwirtschaft

Ich bin auf einem Hof mit Sauenhaltung, Ferkelaufzucht und Ackerbau im Münsterland aufgewachsen. Kein Wunder, dass mich das „Virus“ Landwirtschaft deshalb schon in der Jugend gepackt hat. Nirgendwo sonst ist das Aufgabenfeld so bunt und vielfältig wie in der Tierhaltung und im Ackerbau. Jeden Tag warten neue Herausforderungen, und die Landwirtschaft entwickelt sich rasant weiter.
Wichtig war mir immer eine solide Basis für meinen späteren Beruf. Nach der klassischen Berufsausbildung auf Betrieben mit Rinder- und Schweinehaltung und dem Fachabitur habe ich deshalb Agrarwissenschaften studiert. Direkt im Anschluss bin ich beim Fachmagazin top agrar gestartet. Damit ich weiß, was in der Praxis funktioniert und was nicht, was die Bauern bewegt und worüber wir Fachjournalisten berichten müssen, halte ich engen Kontakt zu vielen landwirtschaftlichen Betrieben vor Ort. Dazu gehört auch, immer wieder selbst im Stall und auf dem Acker mit anzupacken. Die Landwirte im Ort und befreundete Bauern sind dabei meine besten Ratgeber.

Mein Statement

Die oft völlig überzogene und unsachliche Kritik an der Arbeit der Landwirte und ihrer Familien muss aufhören. Ich kenne keinen Bauern, der nicht tagtäglich für seinen Hof und seine Tiere „brennt“. Bauer zu sein, muss wieder Spaß machen dürfen!

Meine Artikel

Die Unabhängige Erzeugergemeinschaft (UEG) Hohenlohe-Franken vermarktet 4.600 Schweine/Woche über das Gutfleisch-Programm der Edeka Südwest. Wir haben über LEH, Boni und Herkunft diskutiert.

Familie Berberich mästet seit einem Jahr im Tierwohlstall mit Stroheinstreu und Auslauf. Die ersten Erfahrungen zeigen: Der Stall macht viel Arbeit, der nächste wird daher anders aussehen.

Die aktuelle Preiskrise trifft die Schweinehalter wirtschaftlich extrem hart. Jetzt gilt es, die Liquidität im Auge zu behalten und zu prüfen, wie der Betrieb zahlungsfähig bleibt.

Tierische Nebenprodukte gehen zumeist in die Haustierfutterproduktion. Nun dürfen auch Schweine und Geflügel wieder mit Tiermehl gefüttert werden. Die Futtermischer sind allerdings zurückhaltend.

Deutsche HErkunft 10.2021

Das bedeutet 5xD

vor von Marcus Arden

Zu: „Edeka zahlt ein bisschen Bonus“, top agrar online vom 27.08.2021 10.2021

Kritik an Edeka Südwest ist falsch

vor von Marcus Arden

Praxistest „TA Luft“

Tierwohl contra Umweltschutz: Knackpunkte analysiert

vor von Marcus Arden

Experten haben die genehmigungsrechtlichen Schwierigkeiten beim Bau von Tierwohlställen analysiert und diskutiert. top agrar sprach mit Martin Kamp, Sachgebietsleiter Immissionsschutz von der LWK...

Die Preiskrise hat dramatische Folgen für die Ferkelerzeugung in Deutschland. Das wurde bei der Generalversammlung der Schweineerzeuger Nord-West deutlich.

Bekennen sich neben Rewe weitere Lebensmittelhändler zu 5 x D, würden die deutschen ­Ferkelerzeuger massiv profitieren. Davon ist Marktexperte Dr. Albert Hortmann-Scholten überzeugt.

Nach der Bundestagswahl wird es ernst für eine Finanzierung des Umbaus der Tierhaltung. CDU-Agrarpolitiker feilen an einem alternativen Konzept zur MwSt-Erhöhung. Dieses weist Parallelen zur ITW...

Wie gut funktioniert die Mast im Außenklimastall auf Tiefstreu? Und wie viel Arbeit und Kosten verursacht diese Haltungsform? top agrar hat zwei Landwirte besucht.

Preiskrise am Schweinemarkt

Edeka zahlt ein „bisschen“ Bonus

vor von Marcus Arden, Andreas Beckhove

Der LEH bemüht sich derzeit, die Bauern finanziell zu unterstützen. Oft ist es aber nur der Tropfen auf den heißen Stein.

11/2021

Themen in der Ausgabe:

  • Tierhalter: Ein Weckruf an die neue Regierung
  • Fruchtfolge: Sommerungen als Chance?
  • PV-Anlagen bewerten