Nach ASP-Fall

R+V stoppt Zeichnung für Ertragsschadenversicherung Schwein

Auf seiner Homepage wirbt die R+V-Versicherung noch für einen Abschluss einer Versicherung gegen die Afrikanische Schweinepest. Laut SLB stoppt sie aber nun die Aufnahme neuer Bauern nach dem ASP-Fund

Nachdem in Brandenburg die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei einem Wildschwein festgestellt worden, reagiert die R+V-Versicherung nervös. Vorsorglich werde sie ab sofort keine Verträge zur Ertragsschadenversicherung (EVT)-Schwein in den Postleitzahl-Bereichen zeichnen, die mit folgenden Ziffern beginnen:

152xx, 155xx, 157xx, 158xx, 159xx, 019xx, 030xx, 031xx, 032xx. Das teilt der Sächische Landesbauernverband (SLB) mit.

Alle Informationen zur R+V-Ertragsschadenversicherung sowie zur Ernteversicherung Afrikanische Schweinepest (ASP) erhalten sie im VR-Banken Portal unter:

https://www.ruv.de/firmenkunden/landwirtschaftliche-versicherungen/ertragsschaden


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Handel und Bauernverbände sind wegen dem ASP-Fall in Brandenburg in großer Sorge, dass wichtige Handelspartner in Drittstaaten die Fleischeinfuhr aus Deutschland stoppen. Südkorea prescht vor.

Der deutsche Schweinemarkt ist stark verunsichert. Damit die Warenströme vom Ferkelerzeuger bis zum Schlachter nicht abreißen, werden die Preise massiv gesenkt.


Diskussionen zum Artikel

von Stefan Fackler

Artikel bitte vollständig lesen - Zeichnungsstopp gilt nur im betroffenen Umland

Leider sagt die Überschrift nicht das was eigentlich der Fall ist. Es werden nur im betroffenen Umkreis keine neuen Verträge mehr angenommen - ich denke das ist verständlich in solchen Fällen. Ansonsten bietet die VTV (R+V Tierversicherung) aber noch weiter Versicherungsschutz - man ... mehr anzeigen

von Andreas Gerner

Regenschirme verkaufen bei Sonnenschein.

Aber wenn ein Wölkchen am Himmel zu sehen ist, schnell das weite Suchen. - Das Geschäftsmodell der R+V. Sowohl bei Versicherung, als auch bei Krediten.

von Karlheinz Gruber

Und nach einem Hagelunwetter

wird dann auch die Hagelversicherung geschlossen? Oder nach einem Brand die Brandversicherung? Was brauchen wir eigentlich solche Versicherungen, wenn die nur das Geld nehmen und das Risiko den Bauern über Auflagen wieder geben (hofzäune, Hygienemanagement.....) Wenn die Auflagen der ... mehr anzeigen

von Thomas Schmitt

???

Ja Geschäft wollen sie machen und wenn's ernst wird ??? Schnell Weg

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen