Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Aus dem Heft

Weiter geht’s im Hochbeet

Lesezeit: 2 Minuten

Abgeerntete Gemüseflächen müssen nicht frei bleiben. Noch ist Zeit für Neuaussaaten. Auch vorgezogene Jungpflanzen können Sie noch setzen.


Das Wichtigste zum Thema Süd extra freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Hätten Sie’s gewusst? Spinat ist nicht nur etwas für den Frühsommer. Er macht sich auch später im Jahr als Nachfolgekultur im Hochbeet sehr gut. Von Mitte Juli bis Mitte September ist die Aussaat der mehltauresistenten Spinatsorte ‚Lazio‘ möglich. Bereits ab Ende August können freie Flächen zur Aussaat von Stielmus und Asiasalat genutzt werden. Letzterer wird auch als Saatband angeboten. Das ist praktisch, weil die Samen gleich den optimalen Pflanzabstand einhalten.


Ein „Dauerbrenner“ im Hochbeet sind Radieschen. Sie gelingen jetzt noch gut, wenn Sorten gewählt werden, die sich für den Sommeranbau eignen. Das ist auf den Samenpackungen angegeben. Vom Anbauzeitraum passend sind beispielsweise die Sorten ‚French Breakfast‘, ‚Celesta‘ und ‚Sora‘. Sie dürfen bis September gesät werden.


Schnelle Salatwürze


Ein freies Fleckchen im Hochbeet kann auch genutzt werden, um schnell wachsende, würzende Gemüse anzubauen. Gut gelingt der Rucola ‚Speedy‘. Auch Kresse zählt zu den Sprintern und liefert innerhalb kurzer Zeit frische Zutaten für den Salat.


Feldsalat können Sie fast ganzjährig im Hochbeet säen und ernten. Als Universalsorte eignet sich ‚Gala‘. Sie kann ganzjährig angebaut werden. Aussaat, Pflege und Ernte fällt im Hochbeet weniger aufwendig aus als im Freilandbeet.


Oder mal ein Rübchen


Wer etwas Neues ausprobieren möchte, greift zu der rasch wachsenden rotweißen Herbstrübe ‚Plessis‘. Die Aussaat erfolgt von August bis September. Die Ernte beginnt zehn Wochen später. Ab Anfang September gelingt die Aussaat von Winterportulak, der erst bei kühleren Temperaturen keimt. Er wird wie Feldsalat angebaut und zubereitet. Schnelle Lückenfüller finden sich auf den Pflanztischen im Gartenmarkt. Die Auswahl an verschiedenen Salaten ist momentan noch groß. Greifen Sie auch bei vorgezogenen Kohlrabi, Chinakohl, Kohlrüben oder anderen Kohlsorten zu. Die angebotenen Gemüsearten und -sorten sind speziell für den späten Anbautermin geeignet.


Karin Stern


anja.rose@topagrar.com

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.