Coronakrise

Bayern: Ab sofort Hilfen für Bauern

Aus dem Corona-Rettungsschirm des Freistaates Bayern können ab sofort auch Landwirte Unterstützung beantragen.

Landwirte in Bayern können auf Initiative von Agrarministerin Michaela Kaniber nun auch für nichtlandwirtschaftliche Unternehmenszweige, z. B. Urlaub auf dem Bauernhof oder Angebote zur Gemeinschaftsverpflegung, Unterstützung im Rahmen der „Bayerischen Soforthilfe Corona“ beantragen.

Die Anträge sind bei der jeweiligen Bezirksregierung zu stellen. Betriebe mit bis zu fünf Beschäftigten erhalten 5 000 € Zuschuss,...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wirtschaftsministerium hat den Weg für direkte Finanzhilfen auch für gewerbliche Teilbetriebe in der Landwirtschaft freigemacht und die Regeln für Kleinbeihilfen erweitert.

++Aktualisiert am 31.05.21++

Corona: Fragen und Antworten rund um Landwirtschaft

vor von Christina Selhorst

In dieser Meldung finden Sie alle Fragen und Antworten, die landwirtschaftliche Betriebe rund um Corona betreffen: Arbeitsrecht, Versorgung, Anträge, Lebensmittelverkauf, Impfung etc.

Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung ein Corona-Hilfspaket beschlossen. Dazu gehören auch Erleichterungen für die Landwirtschaft und den Ernährungssektor.

Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber will im Bundesrat beantragen, dass die neue Düngeverordnung erst am 1. Januar 2021 in Kraft tritt.