Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

Düngeverordnung

BBV-Generalsekretär: "Vorwurf der Radikalisierung ist unanständig"

Georg Wimmer weist den Vorwurf einer "radikalisierten Bauernlobby" von Uwe Brandl, Präsident des Bayerischen Gemeindetages, mit aller Deutlichkeit zurück.

Lesezeit: 2 Minuten

Vorausgegangen war im Zusammenhang mit der morgigen Bundesratsentscheidung über die Düngeverordnung eine Äußerung des Präsidenten des Bayerischen Gemeindetages, Uwe Brandl, in einem Brief an Ministerpräsident Markus Söder. Der konkrete Wortlaut: "Es ist ein Spiel mit dem Feuer, wenn die CDU/CSU-regierten Bundesländer zuzüglich Baden-Württemberg mit einem Nein oder einer Enthaltung einer radikalisierten Bauernlobby nachgeben."

BBV-Generalsekretär Georg Wimmer weist diesen Vorwurf heute in einer Pressemitteilung mit aller Deutlichkeit zurück: "Die Landwirte sind dafür bekannt, dass sie ihre Anliegen mit Sachargumenten und Emotionen vortragen, aber der Vorwurf der Radikalisierung der Bauernschaft ist schlichtweg unanständig. Uwe Brandl hat offensichtlich immer noch nicht verstanden, dass die geplanten Verschärfungen der Düngeverordnung zum Teil sogar zulasten der Wasserwirtschaft gehen werden – dann nämlich, wenn zum Beispiel der Zwischenfruchtanbau im Sommer aufgrund des Düngeverbots zum Erliegen kommt."

Das Wichtigste zum Thema Süd extra freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Noch vor wenigen Wochen habe Brandl den Bauern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit angeboten und selbst gesagt, dass nur Forderungen nach verschärften gesetzlichen Regelungen nicht zielführend seien. "Ein Miteinander sieht für mich anders aus!" betont Wimmer.

Im Übrigen verkenne Brandl offensichtlich total, dass unsere Bauern gerade in der schwierigen Zeit mit aller Kraft die Lebensmittelversorgung aufrechterhalten würden.

Die Redaktion empfiehlt

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.