ANNABURGER ProfiTanker Plus HTS 24.28

Die Novellierung der Düngeverordnung erfordert eine höhere Effizienz bei der Gülleausbringung. Die Arbeit im gebrochenen Arbeitsverfahren, in dem Transportfahrzeuge die spezialisierten Feldfahrzeuge mit Gülle versorgen, wird die Schlagkraft der Gülleketten erheblich steigern.

Die Novellierung der Düngeverordnung erfordert eine höhere Effizienz bei der Gülleausbringung. Die Arbeit im gebrochenen Arbeitsverfahren, in dem Transportfahrzeuge die spezialisierten Feldfahrzeuge mit Gülle versorgen, wird die Schlagkraft der Gülleketten erheblich steigern. Deshalb werden Feld- und Transportfahrzeuge benötigt, die zeitsparend, umweltfreundlich, mit hoher Schlagkraft und bodenschonend auf Acker und Grünland arbeiten!
 
Bei den schweren Güllefahrzeugen für den Feldeinsatz wird die Nutzlast bei Fahrt im öffentlichen Straßenverkehr stark reduziert. Da Anbaugeräte wie Schleppschlauch- und Schleppschuhverteiler, Gülleinjektoren oder Kurzscheibeneggen signifikant hohe Eigengewichte aufweisen, die besonders bei Straßenfahrt negative Auswirkungen auf das Fahrverhalten und die Fahrzeugkonstruktion haben, müssen auch für die Arbeit im gebrochenen Arbeitsverfahren leichtere Feldfahrzeuge eingesetzt werden. Diese sollen maximal mögliche Volumina transportieren und mit schlagkräftigen Ausbring- und Einarbeitungsgeräten die Nährstoffe sofort in den Boden einarbeiten können. Die Losung heißt also: „Gülle transportieren und nicht Eisen“
 
ANNABURGER stellt dazu auf der Agritechnica seinen neuen Gülletankanhänger ProfiTanker Plus HTS 24.28 vor, bei dem der GFK – Behälter ein wesentlicher Teil der Tragwerksstruktur ist. Ein extrem leichter Stahlrahmen ist Schnittstelle zwischen Behälter, Fahrwerk, Deichsel, Pumpe und Anbaugerät. Der Rahmen ist beanspruchungsgerecht gestaltet (offen gekantete Längsträger mit lokalen Verstärkungen) und gewährleistet laut Hersteller eine optimale Widerstandsfähigkeit bei geringem Gewicht und guter Krafteinleitung in den Behälter.
 

ANNABURGER ProfiTanker Plus HTS 24.28

ANNABURGER ProfiTanker Plus HTS 24.28 (Bildquelle: ANNABURGER ProfiTanker Plus HTS 24.28 )

Der GFK – Behälter ist im bewährten Wickelverfahren hergestellt und mit lokalen Verstärkungen versehen, um einen optimalen Laminataufbau und maximale Behälterfestigkeit bei geringem Eigengewicht zu erzielen. Das Behältervolumen beträgt 19 m³ statt 18 m³. Die Gewichtseinsparung zur herkömmlichen Ausführung beträgt 1000 kg.
 
Im Behälter integriert sind eine 3- und 4-Punktanbindung für schwere Einarbeitungsgeräte, eine interne GFK-Druckleitung mit großem Querschnitt und GFK-Schwallwände als Teil der Tragstruktur mit signifikantem Gewichtsvorteil gegenüber der üblichen Stahlausführung. Der Pumpenanschluss liegt bündig an der Behälterunterseite für eine optimale Restentleerung. Der GFK – Behälter ist hochgradig korrosionsbeständig und hat damit eine sehr hohe Lebensdauer.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen