Precision Farming

Claas setzt auf IoT-Gateways von Liebherr

In den Claas-Maschinen sorgen IoT-Gateways von Liebherr für eine optimale Vernetzung.

Claas setzt im Bereich Internet-of-Things (IoT) auf die Firmengruppe Liebherr. Das heißt, Mähdrescher, Traktoren und weitere Maschinen von Claas vernetzen sich mit IoT-Gateways von Liebherr.

Die leistungsstarken Gateways bilden laut dem Kran- und Baumaschinenhersteller aus Biberach an der Riß eine zuverlässige Schnittstelle für die digitalen Dienste des Harsewinkler Erntemaschinenherstellers, wie Datenmanagement und Precision Farming.

Weltweit würden täglich zehntausende IoT-Gateways von Liebherr für die effiziente Vernetzung von Maschinen sorgen, so Liebherr weiter. Vorrangig kommen die Gateways dabei in mobilen Arbeitsmaschinen zum Einsatz – oftmals unter herausfordernden Umwelteinflüssen in unterschiedlichsten Branchen.

Die von Liebherr in Lindau produzierten Gateways setzt Claas nun unter anderem weltweit in Mähdreschern, Feldhäckslern und Traktoren ein. Die freie Programmierbarkeit der Gateways auf Linux-Basis bietet viel Flexibilität in der Anwendung. Diese Flexibilität ist eine wichtige Voraussetzung für CLAAS, da sich die Anforderungen an die Funktionalitäten im Bereich digitaler Dienste ständig weiterentwickeln.

Datenmanagement und Precision Farming

In der Praxis sieht das so aus: Zu Arbeitsbeginn ist der Arbeitseinsatz des Landwirts auf der Maschine schon durchgeplant. Über die zu bestellenden Felder hat er bereits umfangreiche Ertrags- und Potentialdaten gesammelt, die stets auch auf der Maschine selbst abrufbar sind. Diese Datensammlung ermöglicht die zielgerichtete Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Nutzflächen mittels angepasster Düngung und Regulierung der Aussaatstärken.

Während der Bestellung der Felder sammelt die Maschine laufend neue Daten und stellt diese dem Fahrer für zukünftige Optimierungen in der Cloud zur Verfügung. Meldet der Traktor während eines Arbeitseinsatzes einen Fehler, kann der Service des Maschinenherstellers in Echtzeit online mit der Fehlerdiagnose starten und so die Verfügbarkeit sowie die Einsatzsicherheit der Maschine maximieren. Datenmanagement, Precision Farming und Remote Services sind einige der zahlreichen Anwendungsfelder, die Claas mit Hilfe der IoT-Gateways von Liebherr umsetzt.

Cloud-Anbindung und Langzeitverfügbarkeit

Die Gateways von Liebherr können direkt mit gängigen Clouds, wie Azure oder Cumulocity, kommunizieren. Ebenso können sich die Gateways mit kundenspezifischen Cloud-Lösungen verbinden. Das ermöglicht eine einfache Vernetzung der Maschinen.

Der Megatrend Digitalisierung sorgt für schnelle technologische Veränderung und kurze Produktlebenszyklen. Hier könne die Langzeitverfügbarkeit der Liebherr-Gateways den Kunden einen Schutz ihrer Investitionen bieten, heißt es. Neben der kontinuierlichen technologischen Weiterentwicklung der Gateways will Liebherr auch für eine langfristige Produktverfügbarkeit inklusive Bauteil-Management sorgen.


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen