Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

topplus Erklärt

Grubber: Die Scharstrategien der Hersteller

Erst das Schar macht den Grubber vielseitig. Wir geben einen Überblick über das Angebot der gängigen Marken.

Lesezeit: 13 Minuten

Dieser Ratgeber ist erstmals im August 2020 erschienen

Am Dienstag hatten wir bereits über die Anforderungen an moderne Grubberschare berichtet und auch die Vorzüge der Bestückung mit Hartmetall (HM) sowie die Funktionsweise von Schnellwechselsystemen erklärt. Jetzt stellen wir Ihnen eine Auswahl aus dem Scharprogramm und die Konzepte einiger gängiger Firmen vor.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Natürlich bieten auch weitere Hersteller vielseitige Schare an, was aber hier den Rahmen sprengen würde. Einen Überblick darüber finden Sie oft auf den Internetseiten dieser Firmen.

Zu den Scharen nennen wir Listenpreise (o. MwSt., teils inklusive Schrauben). Allerdings lassen sich die Preise nur eingeschränkt miteinander vergleichen: Denn teilweise bilden Schar und Leitblech eine Einheit, bei anderen sind sie geteilt. Auch Materialgüte und Dicke spielen eine wichtige Rolle.

Bei Ausführungen mit Hartmetall (HM) ist ein Vergleich wegen der unterschiedlichen Konstruktionen schwer. Denn hier setzen die Firmen teils auf einfache Beschichtungen oder löten sogar HM-Formteile auf die Spitzen.

Wir verzichten deshalb auf eine Übersichtstabelle und stellen lieber die Besonderheiten der Konzepte vor.

Amazone

C-Mix-3 heißt das Scharprogramm für die starren C-Mix-Zinken, entweder mit Scherbolzensicherung oder Federüberlastsicherung. Scharspitze und Leitblech sind bei allen bis auf das 40 mm-Schmalschar grundsätzlich getrennt. Mit dem Schnellwechselsystem C-Mix-Clip lassen sich Scharspitzen und auch Gänsefüße schneller wechseln.

  • C-Mix-3 100 mm, Schar mit Spitze und Leitblech vor allem für Arbeitstiefen ab ca. 10 bis 25 cm. Der Grundpreis beträgt 20,30 €, das Leitblech kostet 30,40 €. Für 31 € gibt es eine Clip-Spitze. Eine HM-Version ist hier nicht verfügbar.

  • C-Mix-Flügelschar: Der 350 mm breite Flügel wird mit zwei Schrauben hinter dem 100er- oder dem 80er-Schar montiert. Der Grundpreis beträgt 44,80 €, die HM-Variante kostet 105,20 €. Der empfohlene Einsatzbereich für die Flügel liegt zwischen 6 und 15 cm Tiefe.

  • Gänsefußschar mit 320 mm Breite, Montage anstatt der Scharspitze, zusammen mit 100 mm- oder 80 mm-Leitblech. Der Grundpreis ist 43,90 €, in der Clip-Version kostet es 53 €. Eine HM-Variante ist nicht lieferbar. Einsatzschwerpunkt theoretisch ab 0 bis 10 cm.

  • C-Mix 3: 80 mm-Schar mit Spitze und separatem Leitblech. Empfohlener Einsatzbereich: 16 bis 30 cm Tiefe. Die Spitze kostet 15,10 € bzw. 31 € in der Clip-Version. Als HM-Variante liegt der Preis bei 80,50 €. Der Preis für das Leitblech beträgt 21,30 €.

  • C-Mix 3: 40 mm-Schar für tiefe Arbeit bis über 30 cm. Das Schar ist einteilig und kostet 68,90 €. Die HM-Variante steht mit 144,90 € in der Liste.

Horsch

Horsch bietet für die Grubberbaureihen Terrano, Tiger und Cruiser (sowie deren Varianten) viele unterschiedliche Schartypen an. Horsch hat kein Schnellwechselsystem. Dafür gibt es verschiedene HM-Ausführungen mit höherer Standzeit, was aus Sicht von Horsch ein Schnellwechselsystem aus Verschleißgründen überflüssig macht.

Schare für Cruiser:

  • Schar HM 50 mm mit aufgelöteter HM-Spitze und HM-Beschichtung. Für Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung bis 15 cm Tiefe. Preis: 59 €.

  • Schar HM 80 mm mit aufgelöteter HM-Spitze und HM-Beschichtung, zusätzlich mit einem verstärkten Mittelteil. Schwerpunkt: Stoppelsturz. Preis: 75 €.

  • Schar HM 100 mm mit aufgelöteter HM-Spitze und HM-Beschichtung, zusätzlich mit einem verstärkten Mittelteil. Schwerpunkt: Stoppelsturz auf leichten Sandböden. Preis: 84 €.

  • Flügelschar HM: 200 mm breites, einteiliges Schar. Es ist ähnlich wie ein klassisches Gänsefußschar aufgebaut. Auf der vollen Breite sind HM-Plättchen aufgelötet. Dadurch soll die Breite konstant bleiben. Einsatz zum flachen, ganzflächigen Schneiden: 72,50 €.

Schare für Terrano und Tiger:

  • LD-Schar: 40 mm, einteilig, für tiefe Arbeit mit geringem Mischeffekt: 67 €.

  • LD-Plus-Schar: 40 mm, einteilig mit aufgelöteter HM-Spitze und HM-Beschichtung, für tiefe Arbeit mit geringem Mischeffekt: 194 €.

  • ULD-Plus: Zweiteiliges, 30 mm breites Schar mit HM-Spitze und speziell geformten Leitblech für tiefe Bearbeitung und möglichst wenig Erdbewegung. Zum Unterfahren von Verdichtungshorizonten. Scharspitze: 123 €, Leitblech: 97 €.

  • Scharspitze MulchMix HM-Plus: Die Spitze verjüngt sich auf 50 mm Breite. Aufgelötete HM-Spitze, beschichtet und im Mittelteil zusätzlich verstärkt. Für alle gängigen Tiefen, teils in Kombination mit Flügeln, Preis: 75.

  • Scharflügel MulchMix HM: Es gibt Ausführungen in 250 und 370 mm Breite. Auf der Schneide sind HM-Plättchen aufgelötet. Befestigung über zwei Schrauben, die Höhe zur Scharspitze ist über ein Lochraster verstellbar. Einsatz bis zu 15 cm Tiefe, Preis: 84 €.

  • TerraCut Scharflügel, 400 mm breit, von hinten verschraubt, mit sehr geringem Anstellwinkel und wenig Mischwirkung. Für flache, schneidende Bearbeitung bis maximal 8 cm. Der Flügel ist HM-beschichtet und kostet 150 €.

Kerner

Die Sternradgrubber haben serienmäßig das Schnellwechselsystem Connect 40. Basis ist der Grundträger/Adapter, der sich mit unterschiedlichen Scharspitzen, Leitblechen und Flügeln bestücken lässt.

  • Scharspitze SW 55/15 mit 55 mm Breite. Dazu passt das Leitblech 55/8. In der Grundausstattung kostet die Spitze 18 €, HM-beschichtet 33 €. Der Preis für das Leitblech beträgt 15,70 €, in HM-Ausführung 25,30 €. Für Einsätze bis ca. 30 cm Tiefe. Eine weitere Variante ist die Spitze 55/25 mit aufgelöteten HM-Spitzen für 73,20 €.

  • Scharspitze SW 80/14, 80 mm breit, (18 €, mit HM-Beschichtung 33 €) und dem passenden Leitblech 80/8 (16,90 €, mit HM-Beschichtung 27,40 €). Für Einsätze bis ca. 25 cm Tiefe. Mit aufgelöteten Hartmetallspitzen heißt das Schar 80/25 und kostet 90,50 €.

  • Scharspitze SW 100/12: 100 mm breit, Preis: 18 €, mit HM-Beschichtung 33 €. Diese Spitze ist nicht mit aufgelötetem HM lieferbar. Zur Spitze passt das Leitblech 80/8 (16,90 €, mit HM-Beschichtung 27,40 €).

  • Flügelschar SW-290/10: Das Schar ist 290 mm breit. Der Preis beträgt 44,50 € und in HM-Ausführung 87,50 €.

  • Flügelschar SW-320/10 mit 320 mm Breite. Der Preis beträgt 46 € und in HM-Ausführung 91,50 €.

  • Flügelschar SW-380/10: Hier 380mm breit, Preis: 47 €. Dieses Schar ist nicht in HM-Ausführung lieferbar.

  • Gänsefußschare für das Kerner-Connect 40-Schnellwechselsystem gibt es in den Breiten 360 mm, 420 mm und 480 mm, jeweils in 8 mm Stärke. Die Preise liegen zwischen 38,30 und 46,30 €. Es gibt keine HM-Variante. Die Gänsefüße werden mit einem 60/8-Leitblech für 16 € kombiniert.

Köckerling

Köckerling bietet einige unterschiedliche Scharvarianten an, jeweils passend zu den Baureihen mit Federzinken (Allrounder classic, profiline, flatline) und für die Grubber mit den starren Topmix-Zinken (Trio, Quadro, Vector).

Schare für die Federzinken:

  • Scharspitze 290 x 60 x 10 mm, mit Wendefunktion (7,80 €). Für Tiefen bis 12 cm, Misch- und Krümelwirkung bei der Stoppelbearbeitung und Saatbettbreitung.

  • Scharspitze 55 x 20 mm, HM-Spitze (46,90 €). Bis 12 cm Tiefe, Stoppel und Saatbett mit Misch- und Krümelwirkung.

  • Scharspitze 60 x 13 mm mit Schnellwechselsystem (21,80 €). Ähnlicher Einsatzbereich wie die anderen Spitzen, wird häufig für schnellen Wechsel gegen Gänsefußschare genutzt.

  • Gänsefußschar 200 x 6 mm (8,20 €) für die sehr flache Bodenbearbeitung mit dem Fokus auf die mechanische Unkrautbekämpfung).

  • Gänsefußschar 180 x 6 mm mit einem Schnellwechselsystem (17,50 €). Einsatzschwerpunkte wie beim 200er- Gänsefuß, nur schnellerer Wechsel gegen normales Schar.

  • Gänsefußschar 220 mm mit HM (79 €), sehr flacher Einsatz mit großer Überlappung und hoher Standzeit.

Schare für die starren Topmix-Zinken:

  • Meißelschar 40 mm für die sehr tiefe Lockerung bis 35 cm, mit Hartmetall (154,50 €). Zum Lockern und Mischen ab 15 cm Arbeitstiefe gibt es die Scharspitze 80 x 14 mm (9,90 €) oder die HM-Scharspitze 80 x 30 mm (76,30 €). Beide mit deutlichem Untergriff zum sicheren Einziehen.

  • Flügelschar 350 x 10 mm: Das Flügelschar ist zweiteilig und wird seitlich am Zinken (rechts/links) verschraubt. Für ganzflächige, schneidende Bearbeitung bis ca. 15 cm. Preis für die Standardflügel: 2 x 17,45 €. Mit Hartmetall kosten sie 2 x 70,50 €.

  • Gänsefußschar für den sehr flachen Einsatz und die ganzflächige Bearbeitung, z.B. bei der mechanischen Unkrautbekämpfung. Maße 320 x 10 mm, Preis: 48,70 €. Es ist keine Ausführung mit Hartmetall verfügbar.

Kuhn

Die Grubber mit Federzinken nennt Kuhn Prolander. Sie sind für Arbeitstiefen von ca. 3 bis 15 cm gedacht. Starre Zinken haben der Cultimer (zwei der drei Reihen) und die Scheiben-Zinken-Kombi Performer. Deren Arbeitstiefe liegt laut Hersteller zwischen 3 und 35 cm. Die starren Zinken lassen sich mit gewendelten Leitblechen bestücken. Alle Scharvarianten sind verschraubt, ein Schnellwechselsystem bietet Kuhn nicht. Die HM-Varianten arbeiten meist mit aufgelöteten Spitzen und Verschleißplatten.

Prolander mit Federzinken

  • Schmalschar: 60 mm breit, umkehrbar, für flaches Lockern und Mischen von 5 bis 15 cm Tiefe (12,80 €). Als HM demnächst lieferbar.

  • Gänsefußschar: 200 mm für flaches, ganzflächiges Arbeiten von 3 bis 7 cm Tiefe (10,67 €). Die HM-Variante ist in Vorbereitung.

Cultimer mit starren Zinken

  • Schmales Schar: Dieses Modell ist 50 mm breit, HM-beschichtet und für tiefes Lockern gedacht (69,66 €).

  • Standardschar: 80 mm breit (15,93 €) für 5 bis 35 cm Arbeitstiefe, lockern und mischen. Mit Hartmetall-Beschichtung: 79,61 €.

  • Flügelschar: 350 mm breit, seitlich am Zinken verschraubt, in Kombination mit dem 80 mm-Schar, 5 bis 35 cm Tiefe. Normale Ausführung 46,70 €, HM-beschichtete Variante: 219,10 €.

  • Gänsefußschar: 350 mm breit für Arbeitstiefen von 3 bis 7 cm zum flachen, ganzflächigen Schneiden (71,29 €), bisher keine HM-Ausführung lieferbar.

Kverneland

Es gibt starre Zinken mit Scherbolzen oder den Triflex mit Blattfedersicherung beim Grubber Enduro (angebaut, dreireihig), sowie Triflexzinken (Blattfedersicherung) und Federzinken beim Grubber Turbo (angebaut und aufgesattelt). Die Federzinken heißen Reflex-Zinken.

Besonderheit: Die Spitzen werden bei den jeweiligen Zinkenvarianten des Enduro und beim Triflexzinken des Turbo auf einem Grindelschoner verschraubt. Wahlweise gibt es auch verschiedene Leitbleche: Gerade oder nach rechts bzw. links gewendelt.

Die Hartmetall-Ausführungen der geschraubten Spitzen und Flügel heißen „Tiger II“. Das optionale Schnellwechselsystem für die Verschleißteile nennt sich bei „Kverneland Knock-on“.

Starre Zinken Triflex:

  • Flacher Stoppelsturz, ganzflächiges Schneiden von 5 bis max. 15 cm mit Knock-on Spitzen, entweder 250 oder 320 mm breit (46,50 bis 45,30 €).

  • Flache Arbeit bis 15 cm: Kombination aus 80 mm Pflugspitze mit zwei seitlichen Flügeln (komplett 52,48 €). Ausführung mit HM mit 70 mm-Spitze und HM-Flügeln (komplett 121,80 €).

  • Universeller Einsatz von 8 bis 25 cm Tiefe: Knock-on-Spitze 150 mm breit (17,88 €).

  • Tieferer Einsatz von 10 bis 35 cm: mit 60 mm-Pflugspitze (8,68 €) oder mit HM-Spitze (Tiger II, 70 mm, 78 €). Für den Triflex 400 auch als 80 mm-Knock-on (8,48 €).

Reflexzinken (Federzinken):

  • Flügelschar speziell für flache Arbeit, 240 mm breit, Preis: 29,48 €.

  • Tiefere Arbeit entweder mit 125 mm-Doppelherzschar (22,98 €) oder mit dem 55 mm-Schmalschar (24,20 €, Serie).

  • Als HM-Variante gibt es ein 160 mm-Schar (194 €) und ein schmale 50 mm Schar (70 €).

Lemken

Die Baureihen Kristall, Karat und Koralin haben serienmäßig ein Schnellwechselsystem mit Federclip außerhalb des Erdstroms. Basis ist ein Scharträger, der mit allen unterschiedlichen Scharspitzen, Leitblechen und Scharflügeln bestückt werden kann. Die Scharträger lassen sich je nach Einsatz schnell wechseln.

Kristall mit zwei Zinkenreihen:

  • Scharspitze (120 mm) plus Leitblech (KL10) mit seitlichen Flügeln DuoMix für die ganzflächige, flache Bodenbearbeitung mit guter Durchmischung.

  • Wie oben, aber mit seitlichen, nach oben gebogenen TriMix-Flügeln für höhere Mischintensität.

Karat mit drei Zinkenreihen:

  • Flache, ganzflächige Stoppelbearbeitung, schwere Böden: 80 mm Scharspitzen plus 80 mm Leitblech in Kombination mit 300 mm Scharflügel.

  • Gleicher Einsatz, leichtere und mittlere Böden: 120 mm-Scharspitzen plus 100 mm Leitblech und 300 mm Flügel.

  • Beide Varianten arbeiten ohne Flügel bei 15 bis 20 cm Arbeitstiefe.

  • Über 20 cm Tiefe nur mit Scharspitze plus Leitblech: Schwere Böden, beides 80 mm, auf schütt- und krümelfähigen Böden 100 oder 120 mm breit.

  • Tiefe Lockerung, geringe Mischintensität: Einteiliges, 60 mm breites Schar, optional auch als HM-Variante.

Hybridgrubber Koralin mit zwei Reihen Scheiben und drei Reihen Zinken:

  • Gänsefußschar, 340 mm Breite, immer mit Hartmetall. Ultraflach bis maximal 10 cm. Noch in der Vorserie!

Preise:

  • Scharspitzen von 19,10 € (120 mm) über 80 mm mit Beschichtung (32,50 €) bis hin zu 80 mm HM für 83,50 €.

  • Leitbleche von 24 € (80 mm) bis 27 € (100 mm).

  • Scharflügel (300 mm) von 23 €, über beschichtete Variante (39 €) bis zur Hartmetallversion für 83,50 €.

Pöttinger

Alle Grubber von Pöttinger heißen Synkro und haben einstellbare Zinken mit Scherbolzen bzw. mechanischer Steinsicherung Nova. Es gibt zwei- und dreibalkige Ausführungen. Alle Zinken sind verschraubt, es gibt keine Schnellwechsel-Lösungen. Die Leitbleche sind leicht seitlich gewendelt. Es gibt drei Linien für die Verschleißteile: Classic, Durastar (HM-Plättchen) und Durastar Plus (aufgelötete Winkelhartmetall und Hartmetall-Plättchen).

Pöttinger stattet die Grubber serienmäßig mit geteilten Spitzscharen oder Doppelherzscharen plus Flügeln aus. Derzeit keine Gänsefußschare im Programm.

  • Standardschar: 80 mm breit, 12,63 €, Ausführung Durastar: 49 €, Durastar Plus 85,85 €.

  • Flügel: 260 mm (Synkro 1020) bzw. 150 mm (Synkro 1030) breit, einteilig zum seitlichen Verschrauben am Zinken. Auch die Flügel sind in den drei Linien lieferbar. Standard: 20,10 €, Durastar: 40,10 € und Durastar Plus (nur für dreibalkige Grubber, bisher noch keine Preisangabe).

  • Schmalschar, einteilige, langgezogene Bauform, 40 mm breit für tiefe Arbeit bis 35 cm. Nur in der HM-Ausführung Durastar (69 €) und nur für den Synkro 1030 lieferbar.

Väderstad

Väderstad hat sechs verschiedene Grubberbaureihen im Programm, wir konzentrieren uns hier auf die Modelle Cultus, Opus und TopDown mit starren Zinken.

Die Werkzeugauswahl ist groß. Ziel ist vor allem die flache, krümelnde Arbeit. In die Tiefe solle es nur bei Verdichtungen gehen, dann mit möglichst geringer Mischwirkung im tieferen Bereich. Bei den meisten Einsätzen arbeiten Scharspitze und separates Leitblech zusammen. Die HM-Ausführungen heißen Marathon.

Gänsefußschare (120, 160, 240 mm) gibt es bisher nur für Grubber mit Federzinken, aber nicht für die oben genannten Reihen. Generell bietet Väderstad keine Schnellwechsellösungen an.

  • Leitbleche: „MixIn“-Leitblech in drei verschiedenen Breiten (50, 80, 120 mm; 17,90 bis 25,50 €). Durch den Radius wirft das Blech den Boden nach vorne, nicht nach oben. Ein breiteres Blech lässt sich auch mit einem schmaleren Schar kombinieren, was die Mischeffekte intensivieren soll.

  • Scharspitzen für Standardeinsätze: 50, 50/80 mit ausgeprägter Spitze, 80, 120 mm breit (von 15,50 bis 24,50 €). Die entsprechenden Marathon-Ausführungen (50, 50/80, 80 mm) haben aufgelötete HM-Spitzen und kosten 69,90 bis 82,50 €.

  • Flügelschar: Das Flügelschar (300 mm breit, 35 €) lässt sich mit zwei Schrauben am Zinken hinter dem Schar befestigen. Die HM-Variante kostet 140 €.

  • Breitschar (210 mm, 44,50 €) für flache Arbeit auf leichten Sandböden. Es ist keine HM-Ausführung verfügbar.

  • Marathon BreakMix: Kombination aus einem HM-Zahn zum tieferen Lockern und einem Schar zum Mischen an der Oberfläche (HM, 83,90 €).

  • Marathon DeepLoosening: Dieses Schar (HM, 195 €) läuft in Kombination mit mischenden Scharen. Es wird unter der letzten Zinkenreihe montiert und erreicht so bis 40 cm Tiefe, ohne Boden hochzuholen.

  • LowDisturbance: Ein „Bogen“ auf dem Leitblech verhindert, dass Boden an die Oberfläche kommt. Schwerpunkt ist das Wassermanagement in feuchten Jahren (56,50 €).

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.