Ist Ihre Platte noch dicht? Premium

Neue Verordnungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) verschärfen die Auflagen für die Lagerung von Futter und Festmist. Überprüfen Sie jetzt unbedingt Ihre Anlagen. Undichte Bodenplatten und fehlende Entwässerungskonzepte sind die Hauptursachen, die zu einer Stilllegung führen können.

So soll es sein: Die Jauche aus dem Mist läuft in einen Sammelbehälter. Der Höhenunterschied zum Hof ist ausreichend. (Bildquelle: Höner)

Neue Verordnungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) verschärfen die Auflagen für die Lagerung von Futter und Festmist. Überprüfen Sie jetzt unbedingt Ihre Anlagen. Undichte Bodenplatten und fehlende Entwässerungskonzepte sind die Hauptursachen, die zu einer Stilllegung von Siloplatten und Mistlagern führen können. Damit Sie bei einem Besuch der zuständigen Behörde keine bösen Überraschungen erleben, sollten Sie eventuelle Mängel an Ihrer Anlage rechtzeitig beheben. Falls Sie einen Neubau planen oder Ihr bestehendes Lager baulich verändern wollen, gibt es vieles zu beachten. Sanierung bestehender Lager Solange Sie einfache Sanierungen vornehmen, ist keine Baugenehmigung notwendig. Für das Erneuern von Fugen, Betonieren von Aufkantungen oder Legen von Entwässerungsrinnen und -leitungen reicht es, wenn die zuständige Wasserbehörde das Konzept absegnet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, bestehende Bodenplatten baulich zu verbessern. Sofern die Bodenplatte statisch ausreichend bemessen, frei von Rissen oder Schäden und eine Fachfirma den Boden für ausreichend geeignet hält, können Sie beispielsweise eine Asphaltdeckschicht über eine bestehende Betonplatte ziehen. Wichtig ist bei allen Sanierungsmaßnahmen aber, dass Sie Größe, Ausführung und ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen