Trecker

Kubota gibt Partnerschaft mit Frontlader-Hersteller MX bekannt

Kubota kooperiert mit dem französischen Frontlader-Hersteller MX, um die Traktoren der M-Serie besser auszustatten.

Kubota kündigt eine strategische Hersteller-Partnerschaft mit dem französischen Unternehmen MX an, das künftig Frontlader für die Kubota-Traktoren der M-Serie liefern wird.

Bereits seit acht Jahren verbaut Kubota spezielle Frontkraftheber von MX. Seit drei Jahren werden auch die MX-Frontladermodelle LK2400H und LK2100H bei diversen Traktormodellen wie dem neuen M6002, dem M6121 und dem Sondermodell M7133 eingesetzt.

Die Kooperation bietet nun nach Unternehmensangaben die Grundlage für eine Ausweitung über die gesamte M-Serie. So werden die Frontlader aus dem Hause MX zukünftig auch bei den Traktoren M4003 und M5002 zum Einsatz kommen. Diese neuen Traktoren sind bereits mit der elektronischen Steuerung e-Pilot S ausgestattet. Die Steuerung bietet Funktionen wie Ver- und Entriegelung des Werkzeugs, Aktivierung/Deaktivierung der Stoßdämpfer und eine dritte Dauerfunktion zur Versorgung eines Hydraulikmotors ohne Dauerdruck auf die Taste.

Die ersten M6002 und M7003 mit MX-Frontlader sind bereits an Kunden ausgeliefert. Die neue Herstellervereinbarung gilt für die folgenden Traktormodelle der Kubota M-Serie: M7003, M6002, MGX-IV, M5002 und M4003.

Da sich – wie sich in früheren Kooperationen gezeigt hat – die MX-Frontlader perfekt an alle Anforderungen von Kubota anpassen lassen, planen Kubota und MX noch in diesem Jahr die Markteinführung von zwei neuen Frontladerlösungen für die Modelle M4003 und M5002.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.