Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 GAP-Vereinfachungen

Jetzt in blau

Lemken integriert Steketee-Modelle

Nach der Übernahme von Steketee geht Lemken nun den letzten Schritt und lackiert die Geräte zur mechanischen Unkrautbekämpfung nun auch in blau. Aus Steketee wird Lemken.

Lesezeit: 2 Minuten

Vor fünf Jahren hat Lemken das niederländische Unternehmen Machinefabriek Steketee B.V. übernommen. Damit erweiterte Lemken sein Produktportfolio im Bereich Pflanzenschutz um Geräte zur mechanischen Unkrautbekämpfung und für eine zukunftsorientierte kameragestützte Maschinenführung.

Nun wird die vollständige Integration der Pflanzenschutzsparte zu November 2023 vollzogen: Aus Steketee wird Lemken und die Maschinen werden statt in Steketee rot in blau ausgeliefert.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

2018 war die gemeinsame Zielsetzung, den Standort im niederländischen Stad aan’t Haringvliet auszubauen und die Produktionskapazitäten zu erweitern. Dabei wurde auf die 50-köpfige, erfahrene und kompetente Belegschaft vor Ort gesetzt.

Seit der Übernahme von Steketee hat Lemken nach eigener Aussage die Synergien zwischen den beiden Organisationen maximiert. Die Integration der Teams, Prozesse und Technologien sei dabei äußerst erfolgreich verlaufen und habe bereits zu einer verstärkten Innovationskraft und einem erweiterten Serviceangebot geführt.

Ausblick

2024 der Fokus auf die Erschließung neuer Märkte in Europa und der Überseemärkte gelegt. Ein weiterer zukunftsweisender Schritt ist die Erweiterung der Produktionskapazitäten. In Dinteloord, rund 30 km vom bisherigen Standort entfernt, wird im November die Produktion in Betrieb genommen, damit die steigende Nachfrage – der Umsatz wurde in den vergangenen Jahren verdreifacht – gedeckt werden kann. Das Team von aktuell 60 Mitarbeitern soll dazu in den kommenden Jahren verdoppelt und Dinteloord zum Lemken Kompetenzzentrum CropCare ausgebaut werden.

Dazu wird das Produktportfolio an Maschinen zur mechanischen Unkrautbekämpfung und für den chemischen Pflanzenschutz kontinuierlich angepasst und erweitert. Kamerasteuerung IC-Light +, SprayHub und SprayKit zur Bandspritzung im Bereich des chemischen Pflanzenschutzes und der Striegel Thulit für die mechanische Unkrautbekämpfung sind die Neuheiten, die Steketee und Lemken bereits 2023 vorgestellt haben.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.