Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Leserfrage

Ist eine Ausnahmegenehmigung für Straßenfahrten mit dem Mähdrescher nötig?

Ich bin als Lohnunternehmer regelmäßig mit dem Mähdrescher auf den Straßen unterwegs. Brauche ich auch eine Ausnahmegenehmigung und ein Begleitfahrzeug, wenn ich nur 500m umsetze?

Lesezeit: 2 Minuten

Frage: Ich bin als Lohnunternehmer in Bayern regelmäßig mit dem Mähdrescher auf den Straßen unterwegs. Laut dem Bayernpaket brauche ich ein Begleitfahrzeug, wenn ich den Mähdrescher über die Straße fahre, da er eine überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschine ist.Brauche ich auch ein Begleitfahrzeug, wenn ich nur 500m umsetze?

Antwort: Das kommt darauf an, was die zuständige Behörde dazu sagt. Das ist in Ihrem Fall die Bezirksregierung oder der Landkreis. Diese kann über den Verzicht eines Begleitfahrzeuges entscheiden, sodass Sie diese kontaktieren müssen. Mähdrescher sind breiter als 3 m, sodass auf öffentlichen Straßen eine Ausnahmegenehmigungen erforderlich ist. Daher brauchen Sie eine Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO und eine streckenbezogene Erlaubnis nach § 29 StVO. Aus der Genehmigung gehen die Auflagen hervor, die zu beachten sind, diese Auflagen legen die zuständigen Behörden gest. Dazu gehört auch, ob ein Begleitfahrzeug erforderlich ist. Bei einer Strecke von nur 500 m haben Sie gute Chancen, dass Sie kein Begleitfahrzeug brauchen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das Bayernpaket

In Bayern gilt für die Behörden das sogenannte „Bayernpaket“ im Ausnahmeverfahren. Die umfangreichen Anwendungshinweise zur Erteilung von Erlaubnissen durch überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschinen der Land- und Forstwirtschaft (3,01 m – 3,5 m) enthalten neuerdings Erweiterungen für den Verzicht eines Begleitfahrzeugs. Das gilt beispielsweise auf Straßen ab einer Breite von 6 m. Das vollständige Bayernpaket finden Sie hier.

Unser Experte: Heinz Haarlammert, Polizeihauptkommissar a.D., Ladbergen, NRW

Haben auch Sie eine Leserfrage? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Senden Sie uns Ihre Frage an leserfragen@topagrar.com

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.