Fliegl betreibt Anhänger-Triebachse elektrisch

Mit der elektrisch angetriebenen Triebachse „Power DriveElect“ greift Fliegl das Thema Elektrifizierung von Landmaschinen auf. Statt die Triebachse über die Zapfwelle des Schleppers anzutreiben, übernimmt ein n den Anhängerrahmen integrierter Elektromotor diese Aufgabe. Der Elektromotor soll sich mit einstellbarem Drehmoment an jede Fahrgeschwindigkeit anpassen können.

Mit der elektrisch angetriebenen Triebachse „Power DriveElect“ greift Fliegl das Thema Elektrifizierung von Landmaschinen auf. Statt die Triebachse über die Zapfwelle des Schleppers anzutreiben, übernimmt ein n den Anhängerrahmen integrierter Elektromotor diese Aufgabe. Der Elektromotor soll sich mit einstellbarem Drehmoment an jede Fahrgeschwindigkeit anpassen können. Die Stromversorgung erfolgt über eine Steckdose am Traktor.
 
Laut Fliegl soll die deutlich höhere Energieeffizienz des Elektroantriebs und die bessere Traktion durch die elektrisch angetriebene Achse Treibstoff sparen helfen. Zudem könnten relativ leichte Zugtraktoren schwere Lasten ziehen. Zugtraktoren müssten darüber hinaus nicht mehr mit Front- und Achsgewichten ballastiert werden. Ein integrierter Schlupfsensor steuert den Vortrieb und soll in Hanglagen die Spursicherheit erheblich erhöhen. (ad)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen