Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

News

Merlo-Teleskoplader mit Astsäge

Wie ein Teleskoplader auch im Winter bei Lohnunternehmen eingesetzt werden kann, zeigt Merlo an einem Beispiel. Hierzu ist der Teleskoplader Panoramic 38.13 mit einer Elkaer-Astsäge HS2300 ausgerüstet und kann damit Baum- und Heckenschnitte ausführen. Der Merlo Panoramic 38.13 verfügt über eine Tragkraft von 3,8 t und eine Hubhöhe von knapp 13 m. Damit erreicht er eine Arbeitshöhe von bis zu 15 m.

Lesezeit: 2 Minuten

Wie ein Teleskoplader auch im Winter bei Lohnunternehmen eingesetzt werden kann, zeigt Merlo an einem Beispiel. Hierzu ist der Teleskoplader Panoramic 38.13 mit einer Elkaer-Astsäge HS2300 ausgerüstet und kann damit Baum- und Heckenschnitte ausführen.

 

Der Merlo Panoramic 38.13 verfügt über eine Tragkraft von 3,8 t und eine Hubhöhe von knapp 13 m. Damit erreicht er eine Arbeitshöhe von bis zu 15 m. „Die Astsäge lässt sich aufgrund des serienmäßig vorhandenen dritten Hydraulikkreises und des patentierten hydraulischen Schnellwechslers von Merlo in kürzester Zeit problemlos anbauen“, berichtet Kunde Hermann Schlichtmann, Geschäftsführer der Schlichtmann Stahlhallen GmbH.

 

Mit seinen drei versetzt angeordneten Sägen kommt das Anbaugerät auf 2,30 m Arbeitsbreite und schneidet sowohl feine Zweige als auch Äste bis zu 25 cm Durchmesser sicher ab, heißt es in einer Werbemitteilung. Die Schwenkbarkeit des Geräts um 90 Grad lasse sowohl vertikales als auch horizontales Arbeiten zu. „Die Kreissägen laufen mit so hohen Touren, dass ich damit selbst starke Äste in luftiger Höhe problemlos abschneiden kann“, wird Schlichtmann zitiert.

 

Der Unternehmer verspricht sich von der neuen Maschinenkombination eine starke Nachfrage sowohl auf kommunaler Ebene als auch bei landschaftlichen Baum- und Heckenschnitten in Lohnarbeit für Garten- und Landschaftsbaubetriebe. Die neue Maschine biete nicht zuletzt große Vorteile bei der Arbeitssicherheit, betont Schlichtmann: „Früher stand ein Mann mit Kettensäge in einer Arbeitsbühne am Schlepper-Frontlader. Da war das Unfallrisiko viel höher. Außerdem brauchte es dafür immer zwei Personen, während mit der neuen Maschine ein Mann die Arbeiten allein durchführen kann.“

 

In Erwartung der starken Nachfrage habe Schlichtmann seine neue Maschine gleich mit einem zusätzlichen Ölkühler ausrüsten lassen, um höhere Temperaturen beim Hydrauliköl bei starker Beanspruchung zu vermeiden, informiert Merlo abschließend. (ad)


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.



 

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.