Frankreich

Corteva: Neue Pflanzenschutzanlage für Produkte natürlichen Ursprungs

Inatreq active ist für die Verwendung in der EU zugelassen und stellt eine neue Klasse von Fungiziden für Getreide (Picolinamide) dar.

Lokale Mandatsträger und Vertreter von Corteva Agriscience haben am 19. September – als Teil einer Investition von mehreren Millionen Euro in natürliche Produkte – eine neue Pflanzenschutzverpackungsanlage eröffnet.

Das 20 Millionen Euro teure Projekt im Werk Cernay (Haut-Rhin) in Frankreich wird Produkte aus dem Sortiment Inatreq active herstellen, die für die Verwendung in der EU zugelassen sind und eine neue Klasse von Fungiziden für Getreide (Picolinamide) darstellen, bei denen das aktive Molekül durch Fermentation aus natürlichen Produkten gewonnenen wird.

Die Produktion in der neuen 4.000 m² großen Anlage, einer der vier Produktionsstätten von Corteva Agriscience in Frankreich, beginnt im Oktober 2019 und wird in den nächsten vier Jahren rund 50 Arbeitsplätze schaffen. Am Standort in der Nachbargemeinde Uffholtz sind bereits rund 380 Mitarbeiter und Aushilfen bei Corteva Agriscience beschäftigt.

Die Investitionen in Cernay umfassen neben dem Bau der neuen Anlage auch den Umbau der Rezepturanlagen. Das Projekt soll die Voraussetzungen für ein größeres Investitionsprojekt in Frankreich schaffen, mit dem Corteva Agriscience die gesellschaftliche Nachfrage nach Produkten natürlichen Ursprungs befriedigen und den Landwirten eine Reihe innovativer Lösungen an die Hand geben will, die ihnen dabei helfen, sich den ständig wechselnden Herausforderungen zu stellen.

„Inatreq active ist eine bahnbrechende Innovation, die es den Landwirten ermöglicht, ihre Erträge zu steigern und gleichzeitig Anwendungsflexibilität mit hervorragender Pflanzensicherheit zu kombinieren. Dank seines natürlichen Ursprungs ist es das, was die europäische Gesellschaft von Innovationen in der Landwirtschaft erwarten", sagt Susan Lewis, Senior Vice President für Unternehmensabläufe bei Corteva Agriscience.

„Diese neue Investition zeigt das Engagement von Corteva Agriscience für innovative und nachhaltige Lösungen, die die Landwirtschaft verändern und den Landwirten helfen, die Produktivität zu steigern und die Ernährungssicherheit für eine wachsende Bevölkerung zu gewährleisten. Die Anlage spiegelt Cortevas unermüdliche Bemühungen wider, ein nachhaltiges Lebensmittelsystem zu schaffen, das den Landwirten dabei hilft, gesunde und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu produzieren, wie sie die Verbraucher erwarten.“

Die Innovationspipeline von Corteva Agriscience in Europa sei stärker denn je, mit einem erweiterten Portfolio in den Bereichen Pflanzenschutz, Saatgut und digitale Landwirtschaft, das Landwirte unterstützt, das Pflanzenmanagement und die Pflanzenproduktion gewährleiste und bei der Bereitstellung hochwertiger Lebensmittel für eine wachsende Bevölkerung hilft, so die Firma.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen