3N Kompetenzzentrum

Niedersachsen: Jetzt 500 €/ha für Anbau mehrjähriger Wildpflanzen sichern

Wenn Sie in Niedersachsen wohnen und über den Anbau mehrjähriger Wildpflanzen etwas für die Artenvielfalt tun wollen, bekommen Sie 500 €/ha, wenn Sie dies bis Ende November beantragen.

Viele landwirtschaftliche Betriebe haben bereits in diesem Jahr mehrjährige Wildpflanzen angebaut und dabei von der neuen Förderrichtlinie des Landes Niedersachsen profitiert, informiert das 3N Kompetenzzentrum - Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V..

Die diesjährigen Sommeransaaten würden sich zurzeit erfolgreich auf den Flächen etablieren: Die schnellwüchsigen Kulturpflanzen wie Buchweizen, Phacelia und Sonnenblume bieten bereits ab dem Spätsommer ein gutes Nahrungsangebot für Bienen und Insekten sowie Deckung für zahlreiche Wildtiere. Einzelne Bestandteile der Mischung erzielen bereits im ersten Jahr eine schnelle Bodenbedeckung und gleichzeitig eine Beikrautunterdrückung, die sich günstig auf die Bestandsentwicklung auswirkt, vermeldet 3N weiter.

Für das kommende Anbaujahr 2022 muss der Antrag auf die Gewährung der Zuwendung von jährlich 500 €/ha für den 3-jährigen Verpflichtungszeitraum bis zum 30.11.2021 bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gestellt werden.

Die Wildpflanzen stellen eine neue Kultur zur Fruchtfolgeerweiterung dar und vereinen viele Vorteile, so die Experten: Die Humusbilanz verbessert sich und Nitratausträge in das Grundwasser werden verhindert. Zusätzlich beugt die ganzjährige Begrünung Bodenerosion vor und verbessert die Biodiversität in der Agrarkulturlandschaft.

Die Grundlage für die Förderung legten zwei Forschungsprojekte der Landesjägerschaft Niedersachsen und des 3N Kompetenzzentrums, die mit Mitteln des Landes Niedersachsen finanziert wurden. „Machen auch Sie mit! Vereinen Sie Artenvielfalt, Grundwasserschutz und Bodenqualität mit einer nachhaltigen Biomasseproduktion in der Fläche. Weitere Informationen zur Förderrichtlinie und zum Anbau der mehrjährigen Wildpflanzen finden Sie unter www.wildpflanzen-niedersachsen.de“, werben die Initiatoren.


Mehr zu dem Thema