Nahwärmenetze

BEE fordert bessere Rahmenbedingungen für Bioenergie in Wärmenetzen

Der Bundesverband Erneuerbare Energien fordert, dass nachhaltig erzeugte Biomasse in der „Bundesförderung effiziente Wärmenetze“ stärker zu berücksichtigen sei.

Mit dem für das zweite Quartal angekündigte Förderprogramm „Bundesförderung effiziente Wärmenetze“ (BEW) wollte die Bundesregierung die Nutzung von erneuerbaren Energien unterstützen. Explizit soll es Biogas und Holz angemessen fördern. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) fordert, entsprechend dieser Vorgabe die vorgesehenen Rahmenbedingungen für die Förderung von Biomasse in Wärmenetzen dringend nachzubessern. „Die Regierungsfraktionen haben im Kohleausstiegsgesetz beschlossen, dass auch Biomasse im BEW angemessen gefördert werden soll. Viele Projekte können jedoch die hohen Anforderungen für neue und bestehende Wärmenetze gar nicht erfüllen, das betrifft beispielsweise die Holz- und Biogaskessel“, kritisiert BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter.

BEE: "Auch bestehende Biogasanlagen berücksichtigen!"

Es sei unter anderem darauf zu achten, dass die gut etablierten ländlichen Nahwärmenetze nicht durch die Hintertür benachteiligt würden. „Wir brauchen im Neubau von Wärmenetzen weiter eine starke Einbeziehung der Biomasse, die es möglich macht, bereits bestehende Biogasanlagen an diese Netze anzuschließen bzw. sie in diese zu integrieren“, so Peter weiter. Handlungsbedarf gebe es auch bei der Betriebskostenförderung für Wärme aus Biomasse. „Die Kosten für die Nutzung von Biogas und konventioneller Heiztechnik unterscheiden sich vorrangig in den Betriebskosten. Um die Nutzung zu unterstützen, müssen entsprechende Fördervorhaben auch für die Betriebskosten von Biomasse gelten“, so Peter.

Es sei an der Zeit, die Dekarbonisierung des Wärmesektors zu beschleunigen. Hier spiele neben der Solar- und Geothermie auch die Bioenergie eine wichtige Rolle. Deswegen seien die Potentiale der nachhaltig erzeugten Biomasse in der angekündigten Richtlinie für das Förderprogramm „Bundesförderung effiziente Wärmenetze“ (BEW) zu berücksichtigen. „Es braucht ein klares politisches Bekenntnis zur biogenen Wärme“, fordert Peter abschließend.

Weitere Informationen

Die BEE-Forderungen zum Ausbau der Erneuerbaren Wärme finden sich im BEE – Positionspapier „Krisen überwinden, Wachstum stärken, Wohlstand sichern“.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.