Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

Bioethanol: Produktion und Verbrauch stabil

Die Biosprit-Industrie hat im vergangenen Jahr rund 740.000 t Bioethanol produziert. Der Verbrauch stieg im gleichen Zeitraum leicht um 0,2 Prozent auf rund 1,2 Mio. t. Für das laufende Jahr erwartet der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) eine steigende Produktion.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Biosprit-Industrie hat im vergangenen Jahr rund 740.000 t Bioethanol produziert. Der Verbrauch stieg im gleichen Zeitraum leicht um 0,2 Prozent auf rund 1,2 Mio. t.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Für das laufende Jahr erwartet der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) eine steigende Produktion, weil die Kraftstoffproduzenten seit dem 1.1.2017 verpflichtet ist, noch mehr Treibhausgase einzusparen und daher verstärkt Biokraftstoffe dem herkömmlichen Sprit beimischen.

 

Bioethanol wird fast ausschließlich in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern aus Industrierüben, Futtergetreide sowie Reststoffen und Abfällen produziert.

 

Etwa ein Drittel der pflanzlichen Rohstoffe wird zu Bioethanol verarbeitet, sonstige pflanzliche Inhaltsstoffe fließen in Eiweißfuttermittel aus Getreide, Kraftfutter aus Industrierüben und sonstige Produkte für die Lebens- und Futtermittelindustrie wie beispielsweise biogene Kohlensäure, Hefe und Gluten.

 

Die Kraftstoffsorte Super (E5) erreichte mit 15 Mio. Tonnen einen Marktanteil von 82,8 Prozent und Super Plus (E5) behauptete sich mit 0,8 Mio. Tonnen bei 4,6 Prozent Marktanteil. Der Absatz der bis zu 10 Prozent Bioethanol enthaltenden Kraftstoffsorte Super E10 betrug 2,3 Mio. Tonnen. Dies bedeutet einen Marktanteil von 12,6 Prozent. Im Vorjahr waren es 13,6 Prozent gewesen.

 

Der Absatz der Kraftstoffsorte E85 wurde im Jahr 2016 eingestellt. Aufgrund der nach dem 31.12.2015 auslaufenden steuerlichen Vergünstigung für den Anteil von Bioethanol in E85 hatten viele Tankstellenbetreiber bereits Ende 2015 die Kraftstoffsorte nicht mehr angeboten.

 

Die deutlich gestiegene Verwendung von ETBE (Ethyl-Tertiär-Butyl-Ether) im Benzin kompensierte die Einstellung der Sorte E85 und den Rückgang des Absatzes von Super E10: In ETBE wurden 128.761 Tonnen Bioethanol eingesetzt. ETBE wird mit Bioethanol sowie aus Erdgas gewonnenem Isobuten hergestellt und wegen seiner hohen Oktanzahl dem Benzin zur Verbesserung der Klopffestigkeit des Motors zugesetzt.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.