Power-to-Gas

Zweite Wasserstofftankstelle in Nordfriesland in Betrieb

Der Landkreis Nordfriesland weitet die Wasserstoffinfrastruktur aus. Besucher können das neue Projekt im Rahmen der Messe „Husum Wind“ besichtigen.

Einen Tag vor Eröffnung der Windenergiemesse „Husum Wind“ ist am Montag die zweite Wasserstofftankstelle in Nordfriesland in Betrieb gegangen. Im rund 40 Kilometer nördlich gelegenen Niebüll können Busse und PKW bereits seit dem 26. August grünen Wasserstoff tanken. Beide Tankstellen gehören zum Verbundprojekt eFarm, das Windenergie und Wasserstoff zu einem regionalen Energiesystem verbinden will. „Nordfriesland ist der erste Landkreis mit einer praktisch flächendeckenden Infrastruktur für die Wasserstoffmobilität. Rund 35.000 Menschen in Niebüll und Husum haben eine Wasserstofftankstelle in ihrer direkten Nähe. Und alle anderen im Kreisgebiet können innerhalb von 40 Kilometern Wasserstoff tanken“, erklärte André Steinau, Geschäftsführer der Projektgesellschaft eFarming GmbH & Co. KG.

Die neue Husumer Wasserstoff-Tankstelle steht auf dem Gelände der team energie GmbH & Co. KG, eines der an der Projektgesellschaft eFarming GmbH & Co. KG beteiligten regionalen Unternehmen.

Wasserstoff aus Windstrom

Windparks im Norden Schleswig-Holsteins liefern den Strom für die Elektrolyseure. Der Wasserstoff kann in Husum und Niebüll von LKW und privaten PKW getankt werden. Auch zwei projekteigene Brennstoffzellenbusse werden hier jeden Morgen betankt. Sie sind bereits seit Mai im Linienverkehr der DB-Tochter Autokraft im gesamten Kreisgebiet im Einsatz. Insgesamt 20 Gesellschafter sind an dem Projekt beteiligt.

Das Wasserstoff-Verbundprojekt eFarm ist derzeit laut GP Joule das größte Wasserstoffmobilitätsprojekt Deutschlands. Es erhielt im September 2020 den German Renewables Award, da es regionale erneuerbare Energieerzeugung und lokalen Verbrauch verbindet. Diese Auszeichnung verleiht das Cluster Erneuerbare Energien Hamburg für herausragende Innovationen und persönliches Engagement für die Erneuerbaren Energien. Das Projekt eFarm wurde 2017 von GP JOULE initiiert. 20 regionale Gesellschafter engagieren sich darin, darunter Bürgerwind- und Solarparks sowie Stadtwerke. Gefördert wurde eFarm unter anderem vom Bundesverkehrsministerium.

Exkursionen und Agrarreise

Interessierte haben vom 14. bis 17. September zweimal täglich die Gelegenheit, in einer geführten Exkursion mit dem Wasserstoffbus eine der Wasserstoffproduktionsanlagen und die Husumer Tankstelle zu besichtigen. Dafür ist kein Messeticket erforderlich, sondern lediglich eine Anmeldung unter https://www.gp-joule.de/exkursion-husum-wind.

Ebenfalls zeigt eine viertägige Agrarreise von Farm-Tours erfolgreiche Energiewende-Projekte in Schleswig-Holstein, das in vielerlei Hinsicht Vorreiter für die Energiewende in Deutschland ist. So ist in keinem Land der Anteil der Windenergie am Stromverbrauch so hoch. Gleichzeitig gibt es erfolgreiche Bürgerwindparks oder Projekte, bei denen der Windstrom in Wasserstoff umgewandelt wird.

Die viertägige Agrarreise „Regenerative Energien/Wasserstofftechnik“ gibt vom 19. bis 22. Oktober Einblicke in viele dieser Lösungen. Die Besucher treffen diverse Unternehmen an der Westküste Schleswig-Holsteins von Heide bis zur dänischen Grenze. Zudem lernen sie den GreenTEC-Campus kennen. Auch steht das Thema GPS-Steuerung und selbst entwickelte Wildkrautroboter bei dem Besuch eines der größten ökologischen Betriebe Deutschlands auf dem Programm. Anmeldung und weitere Infos finden Sie unter www.farm-tours.de


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Vier neue Wasserstoffzentren, eine neue Reduktionsanlage für die Stahlindustrie oder eine Referenzfabrik für Elektrolyseure sollen die Wasserstoffwirtschaft voranbringen.

Eine viertägige Agrarreise von Farm-Tours zeigt erfolgreiche Energiewende-Projekte in Schleswig-Holstein wie z.B. Wind- und Solarparks, Gewächshäuser oder Wasserstoffanlagen.

Der Elektrolyseur wird an die bereits bestehende Wasserstoff-Pipeline von Air Liquide angeschlossen, um Schlüsselindustrien mit erneuerbarem Wasserstoff zu versorgen.