Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Wahl zur Landesbäuerin

Bayern: Christine Singer ist neue Landesbäuerin

In Herrsching wurde heute Bayerns neue Landesbäuerin gewählt. Christine Singer folgt auf Anneliese Göller. Christine Reitelshöfer und Christiane Ade machen das Führungstrio komplett.

Lesezeit: 2 Minuten

Die neue Landesbäuerin des Bayerischen Bauernverbands heißt Christine Singer. 97 von 110 anwesenden Vertreterinnen und Vertretern aus allen Kreis- und Bezirksverbänden wählten heute in Herrsching die bisherige erste Stellvertretende Landesbäuerin und oberbayerische Bezirksbäuerin an die Spitze der Landfrauen im BBV. Anneliese Göller, die zehn Jahre das Amt innehatte, trat nicht mehr zur Wahl an.

Neues Führungstrio

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die 57-jährige Christine Singer wird unterstützt von zwei Stellvertreterinnen. Die Delegierten wählten Christine Reitelshöfer zur ersten stellvertretenden Landesbäuerin und Christiane Ade zur zweiten stellvertretenden Landesbäuerin. Die mittelfränkische Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer (55) aus Petersaurach im Landkreis Ansbach war schon seit 2017 zweite stellvertretende Landesbäuerin und Christiane Ade (50) gehört als schwäbische Bezirksbäuerin seit 2017 dem Landesvorstand der BBV-Landfrauen an.

Die neue Landesbäuerin Christine Singer kommt aus Hofheim im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Die gelernte Hauswirtschaftsmeisterin bewirtschaftet mit ihrer Familie einen Milchviehbetrieb. Seit 25 Jahren engagiert sich Christine Singer im Bayerischen Bauernverband auf Orts-, Kreis-, Bezirks und Landesebene.

"Betriebe leisten viel für die Gesellschaft"

Als Landesbäuerin möchte Singer vor allem das Selbstbewusstsein der bayerischen Bauernfamilien stärken. „Wir Bäuerinnen und Bauern sind die verantwortungsvollen Gestalter der Kulturlandschaft. Wir leisten in unseren Betrieben enorm viel für unsere Gesellschaft, darauf dürfen wir stolz sein. Das Bild der Land- und Forstwirtschaft in der Öffentlichkeit ist geprägt durch Narrative, die nicht der Realität entsprechen. Es liegt auch an uns, die Menschen mit unseren Werten, Angeboten und Leistungen zu erreichen. Aktuell ist vieles in Bewegung. Wir werden gebraucht und können Lösungen für aktuelle Themen in den Bereichen Umwelt, Klima, Energie, Ernährung und Natur anbieten. Dafür möchte ich mich einsetzen.“

Gemeinsam mit den Frauen und Männern des Berufsstands möchte Singer ihren Teil dazu beitragen, „unseren Betrieben eine Zukunftsperspektive zu geben, damit sie mit gutem Gewissen ihren Hof an die nächste Generation weitergeben können.“ Singer macht deutlich: „Der Bayerische Bauernverband steht an der Seite der Betriebe. Gerade auch in schwierigen Situationen und Notfällen unterstützen Einrichtungen wie die Dorf- und Betriebshilfe und der Bäuerliche Hilfsdienst.“

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.