„Es mangelt an Bioprodukten aus Finnland“ Premium

Markus Eerola stellte die Knethilä Farm im Jahr 2010 auf ökologischen Landbau um. Er bewirtschaftet 380 ha. Davon gehören ihm 50 ha. Eerola baut Hafer, Gerste, Sommerweizen, Roggen, Ackerbohnen, Erbsen, Wiesenlieschgras, Rotklee, Rüben und Kreuzkümmel an und wirtschaftet viehlos.

In den Fruchtfolgen stehen zwischen den Getreidearten Ackerbohnen oder Erbsen und nach vier Jahren zweijähriges Kleegras. Das Getreide vermahlt Eerola auf dem Hof und verarbeitet es zu Brot, das er im zugehörigen ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

64 Tierschutzaktivisten angeklagt

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen