Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

News

Andechser Milchstreit: Die Mönche schlagen zurück

Das juristische Gerangel zwischen der Andechser Biomolkerei Scheitz und dem Kloster Andechs geht in eine neue Runde. Stein des Anstoßes bleibt der Name „Andechs“, den beide Seiten für sich beanspruchen. Zwar hatten die Parteien erst Mitte Februar vor dem Landgericht München einen Teilerfolg erlangt, nun versuchen es die Mönche aber mit einer neuen Strategie.

Lesezeit: 2 Minuten

Das juristische Gerangel zwischen der Andechser Biomolkerei Scheitz und dem Kloster Andechs geht in eine neue Runde. Stein des Anstoßes bleibt der Name „Andechs“, den beide Seiten für sich beanspruchen. Zwar hatten die Parteien erst Mitte Februar vor dem Landgericht München einen Teilerfolg erlangt, nun versuchen es die Mönche aber mit einer neuen Strategie. 


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat das Kloster beim zuständigen europäischen Markenamt im spanischen Alicante den Slogan "Kloster Andechs - Genuß für Leib & Leben" als Marke beantragt. Die Mönche wollten damit ihre eigenen Milchprodukte schützen, so die Begründung. Derzeit stellen sie zwei Frischkäsevarianten her.


Die Molkerei Scheitz, die ihr Recht an der Marke Andechs gefährdet sieht, kontert mit einem Einspruch in Alicante. Die Herstellung von Milchprodukten liege eindeutig in der Kompetenz der Molkerei und nicht beim Kloster, teilt die Geschäftsführung mit. Dies habe man auch beim Markenamt noch einmal betont. Man maße sich auch nicht an, Bier zu brauen.


Aus Sicht des Klosters ist der Einspruch der Molkerei ein weiteres Ärgernis in der schon über Jahre hinweg andauernden Fehde, die inzwischen bis in persönliche Bereiche geht. "Wiederholt muss das Kloster feststellen, dass die Molkerei Scheitz einerseits vorgibt, Verständigung und Ausgleich zu suchen, andererseits aber seit Jahren - wie auch jetzt - permanent gegen das Kloster agiert", teilte Pressesprecher Martin Glaab mit.


Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.