Auswirkungen auf die Landwirtschaft

Corona: Gastronomiebeschäftigte für die Landwirtschaft?

Die Corona Krise stellt landwirtschaftliche Betriebe, die auf Saisonarbeiter angewiesen sind, vor Probleme. Landwirtschaftsministerin Klöckner will zur Lösung auch „unkonventionelle Wege“ einbeziehen.

Die Corona-Krise trifft mit den Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen in Europa in der Landwirtschaft Betriebe, die auf Saisonarbeiter angewiesen sind. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner überlegt laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ), ob Angestellte aus dem Gastronomie Bereich, die auf Grund von Corona ohne Beschäftigung sind, auf den Feldern aushelfen können.

Klöckner sagt Unterstützung zu

Vor allem die geschlossene Grenze nach Polen sorgt in der Landwirtschaft für Unruhe, da gerade aus Polen und Osteuropa viele Arbeitskräfte auf den Höfen in Deutschland im Einsatz sind. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner sagte der Branche bereits Unterstützung zu.

Sind Gastronomie Mitarbeiter eine Alternative?

Dabei schließt sich auch nicht aus „unkonventionelle Wege“ zu gehen. „Ob diejenigen Mitarbeiter, die in der Gastronomie leider immer weniger zu tun haben, in der Landwirtschaft einspringen können und möchten – auch so etwas müssen wir überlegen“, sagte sie der NOZ. Es müsse geprüft werden, welche bürokratischen Anforderungen während der Krise gegebenenfalls heruntergefahren werden können, heißt es weiter.

Gespräch mit Spitzen der Agrarverbände heute

Klöckner wies darauf hin, dass die Landwirte, vor allem aus dem Bereich Gemüse-, Obst- und Kräuteranbau, die anstehende Arbeit nicht einfach aufschieben könnten. Demensprechend dringend seien Lösungen. Noch am heutigen Montag will Klöckner dazu mit den Spitzen der Agrarverbände sprechen. Wie es weiter auf den Höfen geht, wenn ein Landwirt oder ein Mitarbeiter an Covid-19 erkrankt, treibt das Bundeslandwirtschaftsministerium ebenfalls um.

DBV arbeitet an Fahrplan für die nächsten Wochen

Auch beim Deutschen Bauernverband (DBV) arbeiten die Juristen und Mitarbeiter an einem Fahrplan für die nächsten Tage und Wochen, der Lösungen für die Corona Beschränkungen und Auswirkungen auf die Landwirtschaft aufzeigt. Dabei geht es auch um das Thema Saisonarbeit aber auch um Elemente wie mögliche Steuerstundungen und Handreichungen, was Betriebe tun können, wenn Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen oder Mitarbeiter selbst erkranken.

Genauso geht es um die Lieferketten, Verdienstausfälle auf Höfen und Ferienhöfen und ähnliches. Es seien sehr viele Fragen jetzt zu klären, heißt es beim DBV am Montagmorgen.

Sind Sie von fehlenden Mitarbeitern oder ausbleibenden Saisonarbeitern auf ihrem Betrieb betroffen?

Sie müssen sich einloggen um an der Umfrage teilzunehmen

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Coronavirus

Betriebsregeln in Corona-Zeiten

vor von Marcus Arden

Zu Zeiten von Corona ist es wichtig die Betriebsabläufe aufrecht zu erhalten. Wir haben erste Tipps zusammengefasst. Schicken auch Sie uns Ihre Empfehlungen und helfen Sie so Berufskollegen.