Landwirtschaft im Dialog

Diskussion zur Landwirtschaft von morgen am 29. September

Öko oder konventionell? Klein oder groß? Global oder regional? Am 29. September diskutiert top agrar im Rahmen des Formats „Landwirtschaft im Dialog“ in Berlin über die Zukunft der Landwirtschaft.

Die Diskussionsveranstaltung, die eigentlich für ­April geplant war, musste aufgrund der Corona-­Beschränkungen verschoben werden. Ende September heißt es jetzt aber: Hat die Landwirtschaft noch Kurs und Kompass für die Zukunft? Die Bürger wünschen sich regional erzeugte Lebensmittel, am liebsten vom kleinen Ökobetrieb ­nebenan. Als Verbraucher kaufen sie trotzdem vor ­allem zum günstigen Discountpreis. Dagegen sehen sich die Landwirte einem globalen Markt für ­Agrarerzeugnisse ausgesetzt. Multinational aufgestellte Lebensmittelkonzerne und Handelsunternehmen bestimmen die Spielregeln. Nicht jeder landwirtschaftliche Betrieb in Europa und Deutschland kann da ­mithalten.

Vor dem Hintergrund stellen sich viele ­Fragen: Wie schaffen wir in diesem Spannungsfeld den Ausgleich zwischen den Wünschen der Bürger und den Interessen der Landwirte? Welche Landwirtschaft wollen wir eigentlich in Deutschland? Darüber debattiert top agrar unter anderem mit

  • Dr. Robert Habeck (Bündnis 90/­Die Grünen),
  • Matthias ­Berninger (Bayer),
  • Hubertus Paetow (DLG),
  • Prof. Folkhard Isermeyer (Thünen-­Institut)
  • und Jan Plagge (Bioland) in der Vertretung des Saarlands in Berlin.

Jetzt anmelden

Die Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldung und weitere Infos finden Sie auf  www.seminare.lv.de. Für die Veranstaltung gilt ein besonderes ­Hygiene- konzept gemäß den rechtlichen Vorgaben des Berliner Senats. Nähere ­Angaben dazu erhalten Sie beim Anmelden.

Liveübertragung ab 19 Uhr

Die Diskussion wird zudem ab 19 Uhr live über den top agrar-YouTube-­Kanal www.youtube.com/topagrar übertragen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die für den 21. April terminierte Diskussion mit Grünen-Chef Habeck, Bayer-Vertreter Berninger und DLG-Präsident Paetow zur Zukunft der Landwirtschaft findet am 29.9. statt.