GroKo-Verhandlungen: So sehen die Details im Bereich Landwirtschaft aus

CDU, CSU und SPD wollen in den kommenden vier Jahren den gesellschaftlich geforderten Wandel in der Landwirtschaft gezielt fördern – national und europäisch. Das ist der Kernsatz des Landwirtschaftskapitels, auf den sich die GroKo im Rahmen der Koalitionsverhandlungen verständigt hat. So sehen die Details aus...

Gitta Connemann und Julia Klöckner auf dem Weg zu den Groko-Verhandlungen (Bildquelle: Tagesschau)

CDU, CSU und SPD wollen in den kommenden vier Jahren den gesellschaftlich geforderten Wandel in der Landwirtschaft gezielt fördern – national und europäisch. Das ist der Kernsatz des Landwirtschaftskapitels, auf den sich die GroKo gestern im Rahmen der Koalitionsverhandlungen verständigt hat. So sehen die Details aus:

Europäische und nationale Förderpolitik

Ackerbau

Nutztierhaltung und Tierwohl

Wolfsmanagement

Milch

Ökologische Landwirtschaft

Digitale Landwirtschaft

Flächenverbrauch

Eigenständige Agrarsozialversicherung

Gentechnik und neue Züchtungstechnologien

Artikel geschrieben von

Dr. Ludger Schulze Pals

Chefredakteur top agrar

Schreiben Sie Dr. Ludger Schulze Pals eine Nachricht

Einbruch auf Hof Röring: 900 Mastschweine verenden

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen