Mobbing von Bauernkindern: "So gehts nicht weiter!"

Zu unserem Bericht über zunehmendes Mobbing von Bauernkindern ein Kommentar von Raimund Haser, CDU-Landtagsabgeordneter aus Baden-Württemberg: "So geht's nicht. Ich kann den Bericht aus eigenen Erfahrungen und Gesprächen nur bestätigen.

Raimund Haser, Mitglied des Landtags (MdL) (Bildquelle: www.raimundhaser.de)

Zu unserem Bericht über zunehmendes Mobbing von Bauernkindern ein Kommentar von Raimund Haser, CDU-Landtagsabgeordneter aus Baden-Württemberg:

"So geht's nicht. Ich kann den Bericht aus eigenen Erfahrungen und Gesprächen nur bestätigen. Man kann nicht in Plastik verpackte, hübsch aufgemachte Kinderdesign-Leberwurst kaufen, stolz den Leuten in der Nachbarschaft den neuen Weber-Grill präsentieren und im Sommer auf Wurstsalat schwören - und gleichzeitig in Unkenntnis über das, was Bauern leisten, seine Kinder zu Bauernhassern erziehen.

Wer die letzten 10 Jahre keinen Stall mehr von innen gesehen hat, soll einfach mal wieder bei einem Bauern klingeln und fragen, welche Regeln und Gesetze er alles einhalten und beachten muss, und was er darüber hinaus tut, um ein guter Land-Wirt zu sein. Ein Landwirtschaftsmeister weiß heute mehr über Flora und Fauna, Tierwohl und Tiergesundheit als manch studierter Umwelt-Fachmann.

Ich kenne aus meiner Arbeit und in meinem Bekanntenkreis nur Höfe, auf denen es den Tieren heute weit besser geht als zu Zeiten jener Idylle, die von selbsternannten Tierwohlexperten - deren Büros oft weit weg von grünen Wiesen liegen - als Ideal verkörpert wird. Wenn Eltern mit Kindern über Landwirtschaft reden, stammen die "Fakten" heute meist nicht mehr von Besuchen "gläserner Betriebe" oder von persönlichen Erfahrungen, sondern von medial hochgepushten Einzelfällen, die in der Tat so passiert sind und so auch nicht gehen - und deshalb auch illegal sind! Deshalb aber gleich alle Bauern über einen Kamm zu scheren, ist ungefähr so intelligent, wie alle Autofahrer als Mörder zu bezeichnen, nur weil in Berlin ein Idiot bei einem illegalen Autorennen einen unschuldigen Passanten getötet hat. "

Die Redaktion empfiehlt

Management & Politik / News

Immer mehr Bauernkinder werden gemobbt

vor von Alfons Deter

Immer mehr Bauernkinder werden in der Schule gehänselt. Auf Zetteln oder Schildern steht: „Deine Eltern sind Mörder!“. Für Johannes Schmidt, den Präsidenten des niedersächsischen Kinderschutz

Klöckner will Förderung erster Hektare und Umverteilungsprämie statt Kappung

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen