Personalie

Neue Landwirtschaftsministerin in Rom

Teresa Bellanova ist neue Agrarministerin in Italien unter Premierminister Guiseppe Conte

Die Sozialdemokratin Teresa Bellanova vom Partito Democratico (PD) leitet jetzt das italienische Landwirtschaftsministerium. Die neue römische Regierung unter Premierminister Guiseppe Conte wurde am 5. September vereidigt.

Bellanova tritt als Agrarressortchefin die Nachfolge von Gian Marco Centinaio von der rechtspopulistischen Lega an. Bisher hatte sich die neue Landwirtschaftsministerin eher einen Namen als Gewerkschafterin beziehungsweise als Arbeits- und Sozialpolitikerin gemacht. So war sie 2014 in der Regierung des damaligen Premierministers Matteo Renzi zur Unterstaatssekretärin für Arbeitspolitik ernannt worden. Im Jahr 2016 wurde sie stellvertretende Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung. Von 2006 bis 2018 war Bellanova Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer; im vergangenen Jahr wechselte sie in den italienischen Senat.

Die neue Regierung Italiens wird neben der PD von der linkspopulistischen Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) getragen. Zuvor hatte der bisherige Innenminister Italiens und Vizepremier Matteo Salvini das Regierungsbündnis zwischen M5S und seiner Lega nach nur etwas mehr als einem Jahr aufgekündigt. Salvini hatte auf Neuwahlen und das Amt des Regierungschefs spekuliert, das nun wieder der parteilose Jurist Conte einnimmt.

Traktor von gestern. Technologie von morgen.

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen