Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

News

Niederländische Schweinehalter blockieren Schlachtunternehmen

In den Niederlanden haben aufgebrachte Schweinehalter gestern mit der Blockade von Schlachtstätten gegen den Verfall der Erzeugerpreise protestiert. Zu der Aktion aufgerufen hatte der Fachverband der niederländischen Schweinehalter (NVV).

Lesezeit: 1 Minuten

In den Niederlanden haben aufgebrachte Schweinehalter gestern mit der Blockade von Schlachtstätten gegen den Verfall der Erzeugerpreise protestiert. Zu der Aktion aufgerufen hatte der Fachverband der niederländischen Schweinehalter (NVV). Die Blockaden richteten sich gegen neun Standorte der Schlachtunternehmen Vion, Compaxo, Westfort, Hilckman und Van Rooi. Ziel der Aktion ist eine gerechtere Margenverteilung. Nach Darstellung des NVV verdienen alle am Schweinefleisch, außer den Landwirten selbst. Der Verband fordert, den Schlachtschweinepreis an den Verbraucherpreis und die Rohstoffkosten zu binden. Die Mäster seien es leid, zur Teilnahme an immer anspruchsvolleren Qualitätssicherungssystemen verpflichtet zu werden, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgingen, gleichzeitig aber von den Schlachtereien das volle Vermarktungsrisiko auferlegt zu bekommen. Auslöser der Proteste war der Verfall der Schlachtschweinepreise durch den deutschen Dioxinskandal.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Der Bauernverband LTO und die Jungbauernorganisation NAJK kamen gestern mit Vertretern der Schlachtbranche und des Einzelhandels zu einem Krisengespräch zusammen. Die Organisationen wollen im Konsens auf eine Verbesserung der Erlössituation hinwirken. Dazu möchten sie Agrarstaatssekretär Henk Bleker kurzfristig zu einem Gespräch bitten. -AIZ-

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.