Bester Milcherzeuger Niedersachsens 2021

„Goldene Olga“ steht jetzt auf Schillings Hof

Der Hof der Familie Schilling überzeugt als top-geführter und gut strukturierter Betrieb, auf dem Tierwohl und Futtermanagement mit Hingabe und Professionalität nachgegangen wird, lobt die Jury.

Die goldene Kuh-Statue „Olga“ wird bis zum Herbst dieses Jahres als zentraler Punkt und Blickfang für verschiedene Aktionen auf dem Hof der Familie Schilling in Stollhamm bei Butjadingen die Besucher, unter anderem am Tag der Milch am 1. Juni, begrüßen.

Vor kurzem wurde sie im Beisein von Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und Vertretern der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen (LVN) aufgestellt und der Familie das repräsentative Hofschild übergeben. Dieses wird als Symbol für die Anerkennung der herausragenden Arbeit des Betriebes über das Jahr hinaus die Besucher des Hofs über den Erfolg informieren, teilt der Landvolk-Pressedienst mit.

Der Milchviehbetrieb hatte sich im Dezember 2021 gegenüber 8.500 Milcherzeuger in Niedersachsen durchgesetzt. Familie Schilling darf sich seitdem „Bester Milcherzeuger Niedersachsens 2021“ nennen. Marlis und Hans-Gerd sowie ihr Sohn Janko Schilling erhielten damals im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Bad Zwischenahn die „Goldene Olga 2021“ und einen Geldpreis in Höhe von 3.500 €. Jetzt fand die offizielle Feier auf dem Hof der Familie in Stollhamm statt. Hier bewirtschaftet sie einen 94 ha großen Grünlandbetrieb. Auf dem Hof werden 115 Milchkühe und 60 weitere Tiere als weibliche Nachzucht gehalten.

Jury-Urteil

„Der Hof der Familie Schilling überzeugt als top-geführter und gut strukturierter Betrieb, auf dem Tierwohl und Futtermanagement mit Hingabe und Professionalität nachgegangen wird. Das Tier steht auf dem Betrieb im Vordergrund“, fassten die Vorsitzenden der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen, Jan Heusmann und Herbert Heyen, die Jury-Beurteilung zusammen. Es gebe keinen betrieblichen Bereich, der nicht funktioniere.

„Die Goldene Olga 2021 steht genau auf dem richtigen Platz: Familie Schilling zeigt auf ihrem Hof, wie Nachhaltigkeit und Tierwohl Hand in Hand gehen – und sie damit auch betriebswirtschaftlichen Erfolg haben. Ein überzeugendes Beispiel für einen Zukunftsbetrieb in Niedersachsen“, lobte Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast die Arbeit der Familie, die Weidehaltung aus Überzeugung betreibe.

„Unser Hof ist umgeben von Grünland und bietet sich daher für diese Haltungsform sehr gut an“, erklärt Janko Schilling. „Dadurch, dass die Kühe frei auf der Weide laufen können, hat dies für uns einen hohen Tierwohl-Aspekt: Die Kühe können so ihr natürliches Verhalten ausleben. Sie holen sich im Sommer den überwiegenden Teil ihres Futters selbst von der Weide, was uns nicht nur Arbeitszeit und Maschineneinsatz erspart, sondern auch Kosten für den sonst nötigen Futterzukauf senkt.“ Das überzeugte auch die Jury.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt