Buswerbung

Landwirte mahnen massiven Landverlust an

Bielefelder Landwirte mahnen aktuell mit einer Buswerbung den massiven Landverlust in und um die Stadt an.

Landwirte aus Bielefeld machen auf Bussen gerade auf den starken Flächenfraß aufmerksam. Sie möchten veranschaulichen, wie wichtig es ist, die Ressourcen der Natur und die vorhandenen Lebensräume zu bewahren und zu schützen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um Klimawandel sei eine regionale Erzeugung und ein Verzicht auf einen unnötigem Flächenfraß wichtiger denn je, erklärt Heinrich Quakernack, Vorsitzender des Vereins zu Förderung der Landwirtschaft in Bielefeld.

Die Nachfrage nach Flächen sei groß. Landwirtschaftsflächen seien nicht nur für diverse Bauprojekte gefragt, sondern sie müssten allzu oft herhalten, wenn es um Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen geht. Bei jedem Eingriff in die Natur und Landschaft muss die beanspruchte Fläche eins zu eins ausgeglichen werden. „Die entsprechenden Flächen werden dann aus der landwirtschaftlichen Erzeugung genommen, weil Ackerflächen billiger als das Aufarbeiten von Industriebrachen sind“, erläutert Quakernack

„Wir appellieren an die Politik, zum Schutz unserer wertvollen Flächen strategische Stadtplanung mit Augenmaß zu betreiben“, untermauert der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Herford-Bielefeld Hermann Dedert. Innenverdichtung und die primäre Nutzung von Industriebrachen sowie Konversionsflächen müssen hierbei oberste Prämisse haben. Erst müssten nachweislich alle Möglichkeiten in der Stadt selbst ausgeschöpft sein, bevor neue Wohn- und Gewerbegebiete ausgewiesen werden dürfen, fordert er. Sofern Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen notwendig werden, gelte es, diese gemeinsam mit Landwirten zu erörtern und beispielsweise durch die Aufwertung bestehender Naturschutzflächen landwirtschaftliche Äcker und qualifizierte Verbesserung von Gewässern zu schützen.

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren

Gehört die Fläche in den Antrag?

vor von Roger Michalczyk (28.04.2016 - Folge 17)

Vieheinheiten wie übertragen?

vor von Arno Ruffer (16.06.2017 - Folge 24)

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen