Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

BMEL-Kampagne

Landwirtschaft ist mehr wert

„Kraut und Rüben. Gibt’s nicht für’n Appel und’n Ei.“ Das ist der Slogan der neuen Informationskampagne des BMEL. Tierfreundlich, umweltschonend & klimagerecht gebe es nicht zum Nulltarif.

Lesezeit: 2 Minuten

Bundesagrarministerin Julia Klöckner hat am Mittwoch eine neue Informationsoffensive für die Landwirtschaft vorgestellt. Unter dem Motto „Kraut und Rüben. Gibt‘s nicht für‘n Appel und‘n Ei – Landwirtschaft ist mehr wert. möchte das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) auf den Wert der Landwirtschaft aufmerksam machen. Die Offensive verdeutlicht zudem, wie das BMEL die Landwirte unterstützt, im Stall und auf dem Acker noch mehr für Tierwohl, Artenvielfalt sowie Klima- und Umweltschutz zu leisten.

Die gesellschaftlichen Erwartungen an die Landwirte seien hoch. Ebenso die Herausforderungen, vor denen sie stehen: „Landwirtschaft soll noch mehr auf Klima- und Umweltschutz, auf Artenvielfalt und den Tierschutz achten – und gleichzeitig muss sie selbst mit den Folgen des Klimawandels zurechtkommen. Wir wünschen uns hochwertige Lebensmittel, aus der Region, frisch auf den Tisch, möglichst nachhaltig produziert“, so Klöckner.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Tierfreundlich, umweltschonend, klimagerecht. Aber das gibt es nicht zum Nulltarif - Klöckner

Damit Landwirte das leisten können, brauchen sie Unterstützung. Sie müssten dafür investieren: In neue Produktionsmethoden, moderne Ställe und Technik. Diese Kosten können sie nicht alleine tragen. „Hier müssen wir – Verbraucher, Handel und Politik – einen Beitrag leisten“, betont die Ministerin.

Vor Ostern genügend Lebensmittel in Regalen

Die Ministerin nutzte die Gelegenheit der Kampagnen-Vorstellung, um erneut allen zu danken, die dafür sorgen, dass die Regale vom Hofladen bis zum Supermarkt auch während Corona gefüllt waren und sind: „Ein großes Dankeschön geht an unsere Bäuerinnen und Bauern, an die Lebensmittelhersteller, an die Mitarbeiter des Handels und der Logistik – denn sie sorgen dafür, dass wir Verbraucher jederzeit gut versorgt sind – auch in der Pandemie.“

Weitere Informationen zur Kampagne bekommen Sie hier. Wer die Motive für die sozialen Medien nutzen möchte, kann Sie hier herunterladen.

3

Bereits 3 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.