Sankt Martins-Aktion

Laternenumzug mit Traktoren

Besondere Zeiten erfordern besondere Aktionen: Am vergangenen Samstag organisierten Landwirte im niedersächsischen Hatten einen St. Martinsumzug der besonderen Art.

Nach dem Vorbild von Berufskollegen aus dem Rhein- und Sauerland stellten am Samstag nach St. Martin Landwirte aus dem niedersächsischen Hatten einen Laternenumzug mit Traktoren auf die Beine. Über 40 Trecker, ein Feuerwehrauto und weitere landwirtschaftliche Fahrzeuge nahmen am Umzug Teil. Alle hatten ihre Trecker geschmückt und übergroße Laternen gebastelt. Die Landwirte brachten beleuchtete IBC-Container, große leuchtende Sterne und Lichterketten an. Eine Musikanlage sorgte für stimmungsvolle Musik.

„Wir bringen Kinderaugen zum Leuchten" stand in der Ankündigung des Laternenumzuges, die vor allem über die sozialen Medien in Umlauf gebracht wurde. „Am Ende leuchteten nicht nur die Kinderaugen, sondern auch die der Erwachsenen. Es flossen auch ein paar Tränen der Rührung, auch bei den Landwirten. Denn das, was wir da zu sehen bekamen, hätten wir nicht erwartet“, berichtet Thale Meyer. Rund 2.000 Menschen standen an der Strecke und haben den Landwirten zugewunken.


Diskussionen zum Artikel

von Rudolf Rößle

Sehr schöne

und wertvolle Idee.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen