Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Traktorbundesliga Jänner -Juni

Die Zulassungen sind um 2,5 % zurückgegangen

Auch die Traktorhersteller spüren die schwierige Marktlage. Die meisten müssen im Vergleich zum Vorjahr Rückgänge verkraften. Doch einige erzielten auch deutliche Steigerungen.

Lesezeit: 1 Minuten

Minus 2,5 % von Jänner bis Juni 2024: Auch der Traktorenmarkt schwächelt im bisherigen Verlauf des Jahres. Mit 2.279 Neuzulassungen in den ersten sechs Monaten erzielt der Markt das niedrigste Ergebnis der letzten fünf Jahre.

Doch es gibt auch Gewinner: So konnte Steyr mit 565 verkauften Zugmaschinen das Ergebnis aus 2023 deutlich um 88 Neuzulassungen steigern. Damit kommt bereits fast jede vierte Neuzulassung vom Hersteller aus St. Valentin (24,8 % Marktanteil). Auch der Zweitplatzierte Fendt verkaufte heuer bisher deutlich mehr Traktoren als in den Vorjahren und liegt inzwischen bei 15,5 % Marktanteil.

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Ebenfalls Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr erreichen Valtra, Massey Ferguson, Case IH, Kubota, Mercedes, McCormick und Landini. Alle Zahlen finden Sie in der Übersicht.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.