Feuerwehr im Großeinsatz

Sachsen-Anhalt: 5000 Schweine bei Großbrand verendet

Bei dem Großbrand einer Schweinemastanlage in Teutschenthal bei Halle hat es am Donnerstag in mehreren Schweineställen gebrannt. Tausende Tiere sind verendet. Der Schaden wir auf 4-5 Mio. € geschätzt.

Bei einem Brand in einer Schweinemastanlage in Sachsen-Anhalt sind 5000 Tiere verendet. Wie die Polizei Halle (Saale) mitteilte, kam es am Donnerstagvormittag gegen 11:00 Uhr zu einem Brand in einer Schweinemastanlage im Saalekreis in Sachsen-Anhalt. Die Feuerwehr war mehrere Stunden lang im Großeinsatz.

Dabei sollen drei Ställe und ein Verbindungsgebäude durch das Feuer beschädigt worden. Ein viertes Stallgebäude blieb offenbar vom Feuer verschont. Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, der Sachschaden sei ersten Schätzungen zufolge zwischen vier und fünf Mio. € hoch. Personenschäden seien aber nicht entstanden. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch unklar.

Wie MDR Sachsen-Anhalt berichtet, hat es in der gleichen Schweinemastanlage im Jahr 2014 schon einmal gebrannt.Damals hatte ein technischer Defekt das Feuer ausgelöst.