Anschlag

Vechta: Häcksler durch Schrauben im Mais schwer beschädigt

Unbekannte haben Metall in 1 m Höhe in den Mais gebunden. Dieses hat den Häcksler schwer beschädigt. FDie Geschosse durchschlugen zudem eine Aluminiumwand.

Mit Kabelbindern haben Unbekannte auf einem Acker bei Vechta-Langförden große Schrauben an Maispflanzen gebunden. Laut Polizei hingen sie in etwa einem Meter Höhe und haben beim Maishäcksler schwere Schäden verursacht.

Der Schaden sei immens, weil das gesamte Häckselwerk beschädigt wurde, so die Polizei. Wie gefährlich der Anschlag ist, zeigt auch, dass eine herausfliegende Schraube ein Loch in die Aluminiumaußenwand eines Anhängers schlug. Wenn dort jemand gestanden hätte, so ein Polizeisprecher, der hätte das nicht überlebt.

Die Polizei Vechta bittet um Hinweise. Auch in den Vorjahren hatte es in der Region mehrere Anschläge mit Metallteilen an Maispflanzen gegeben. Die Täter und die Hintergründe der Anschläge sind unbekannt.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.