Präzisionsfermentation

Zellbasierte Milch aus Dänemark

Das Foodtech-Startup "Remilk" baut eine Präzisionsfermentationsanlage für kuhfreie "Milch"-Produkte in Dänemark. Die Produkte sollen die Erzeugnisse von rund 50.000 Milchkühen ersetzen.

Das israelische Start-up "Remilk" sammelte Anfang des Jahres 120 Mio. US-Dollar ein, um kuhfreie Milchprodukte der breiten Masse zugänglich zu machen. Nun gab das Unternehmen bekannt, dass es auf einer Fläche von rund 7 ha die weltweit größte Anlage für Milchprodukte aus dem Labor bauen wird. Die Präzisionsfermentationsanlage wird in Kalundborg in Dänemark gebaut.

Remilk wurde 2019 gegründet und produziert Milchproteine durch einen Fermentationsprozess auf Hefebasis. Laut britischer Medienplattform "Sifted" hat das Start-up damit einen Weg gefunden, die wichtigsten funktionellen Inhaltsstoffe von Milch mithilfe eines hefebasierten Präzisionsfermentationsprozesses herzustellen. Ihr Produkt enthält weder Laktose noch Cholesterin.

Ersatz für 50.000 Kühe?

Bisher besaß Remilk lediglich mehrere kleinere...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema