Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

News

"Nicht am Tropf des Staates hängen"

Die Wettbewerbsfähigkeit der schleswig-holsteinischen Milcherzeugung kann nur durch starke und unabhängige Milcherzeuger gesichert werden, nicht durch staatliche Transferzahlungen. Diesen Schluss zieht das BDM-Landesteam Schleswig-Holstein aus einem Gespräch mit Agrarministerin Dr. Juliane Rumpf. Die Ankündigung Dr.

Lesezeit: 1 Minuten

Die Wettbewerbsfähigkeit der schleswig-holsteinischen Milcherzeugung kann nur durch starke und unabhängige Milcherzeuger gesichert werden, nicht durch staatliche Transferzahlungen. Diesen Schluss zieht das BDM-Landesteam Schleswig-Holstein aus einem Gespräch mit Agrarministerin Dr. Juliane Rumpf.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Ankündigung Dr. Rumpfs, die Direktzahlungen auf den Prüfstand stellen zu wollen und ihre Ankündigung drei Agrarförderprogramme auszusetzen, kommt angesichts der angespannten Haushaltslage im Land und auch auf EU-Ebene nicht überraschend und trifft die Milcherzeuger besonders hart, so der BDM in einer Mitteilung. Es zeige einmal mehr sehr deutlich, dass es kein Zukunftsmodell für die Milcherzeuger sein kann, sich auf unkalkulierbare staatliche Zahlungen zu verlassen.


Wichtig sei daher umso mehr, dass Rahmenbedingungen geschaffen würden, die es den Milcherzeugern ermöglichen, ihr Einkommen auch tatsächlich über den Milchpreis am Markt zu erwirtschaften. Solange die Marktposition der Milcherzeuger durch politische Beschlüsse, die ein massives Marktungleichgewicht zur Folge haben, geschwächt statt gestärkt würden, sei dies nicht möglich. Die BDM-Milcherzeuger fordern daher die Agrarministerin auf, verlässliche und für die Zukunft tragfähige Rahmenbedingungen zu schaffen, die stärker die Marktposition der Milcherzeuger im Blick haben.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.