EuroTier

Vink Klauen-Sprühmatte desinfiziert oder verteilt Arzneimittel

Ohne Strom funktioniert die Sprühmatte von Vink. Der kraftvolle Strahl kommt bei Betreten an die Klauen und kann Desinfektions- oder Arzneimittel anbringen. Die Matten sollen die Kühe nicht stören.

Auf der EuroTier haben wir diese Klauen-Sprühmatte entdeckt. Die Matte wird auf dem Boden eines Durchgangs installiert, beispielsweise beim Ausgang des Melkstalls oder der automatischen Melkanlage.

Wenn die Kuh über die Matte läuft oder mit der Klaue auf den Sprühknopf tritt, öffnet sich das Ventil durch den Druck. Die Flüssigkeit wird durch den Sprüher kraftvoll nach außen gepresst, erklärt der Austeller. Der Flüssigkeitsstrahl erreicht dabei die Klaue, so dass dadurch das Desinfektionsmittel oder Medikament direkt auf der Klaue angebracht wird.

Das System wird an die Wasserleitung angeschlossen. Mithilfe der Dosierpumpe wird die Desinfektionsflüssigkeit oder das Arzneimittel in das Wasser gegeben. Laut Hersteller befindet sich das Mittel so immer am richtigen Ort, die Aktion erfordere wenig Arbeit und es stehe immer neue und saubere Flüssigkeit zur Verfügung. Für die Tiere soll die Matte kein Hindernis darstellen. Er wird auch kein Strom benötigt.

Die Größe der Matte beträgt 80 x 40 cm. Am Ausgang des Melkroboters benötigt man vier Matten für eine Länge von 160 cm. Am Ausgang des Melkstalls rechnet der Anbieter 6 Matten für eine Länge von 2 m ein. Die Kühe würden mehrmals am Tag über die Matte laufen, so dass alle Klauen mehrmals pro Woche desinfiziert würden.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen