Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

Topigs will Ebergeruch auch in Sauenlinien reduzieren

Das niederländische Schweinezuchtunternehmen Topigs will Sauen züchten, deren unkastrierte Nachkommen weniger Ebergeruch haben. Wie die Firma mitteilte, wurde dieses Zuchtziel bislang nur mit einer eigenen Eberlinie verfolgt.

Lesezeit: 1 Minuten

Das niederländische Schweinezuchtunternehmen Topigs will Sauen züchten, deren unkastrierte Nachkommen weniger Ebergeruch haben. Wie die Firma mitteilte, wurde dieses Zuchtziel bislang nur mit einer eigenen Eberlinie verfolgt. Die Ausdehnung auf die Zuchtsauenlinien lasse erwarten, dass die Anzahl der Mastschweine mit Ebergeruch in fünf Jahren halbiert werden könnte. Zurzeit trete das bei Verbrauchern unerwünschte Merkmal noch im Durchschnitt bei 4,5 % der männlichen Tiere auf. Bei der Sauenzucht solle nun eine neue Methode angewendet werden, die im Gegensatz zu anderen Verfahren nicht die Fruchtbarkeit der Sauen beeinträchtige; die Ebergeruch hervorrufenden Substanzen beeinflussten nämlich gleichzeitig auch die Fruchtbarkeit. Um das zu verhindern, verlasse sich Topigs unter anderem auf die genomische Selektion. (AgE)

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.