Forstpolitik

Bayern verlängert Borkenkäfer-Hilfen

Forstministerin Michaela Kaniber erklärt, wie sie den Waldbesitzern unter die Arme greift.

Zeit zum Handeln: Der Borkenkäfer nutzte den extrem trockenen Sommer 2018, um sich in bayerischen Fichtenwäldern breit zu machen. Waldbesitzer sollten befallene Bäume und Schneebruchbestände möglichst schnell beseitigen.

Forstministerin Michaela Kaniber fördert daher Waldbesitzer mit bis zu 4 € pro Kubikmeter beim Häckseln und Entrinden. Das Ministerium fördert auch die Zwischenlagerung der Stämme außerhalb des Waldes und die Einrichtung entsprechender Lagerplätze. „Bei der Bewältigung dieser Herausforderung brauchen die Waldbesitzer dringend unsere Unterstützung“, so die Ministerin.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.