TV-Tipp

Tatort Feld und Flur: Obstklau, Partys und Vermüllung

Das SWR-Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg!" berichtet heute um 20:15 Uhr über die zunehmende Beschädigung landwirtschaftlichen Eigentums sowie Vermüllung durch die Corona-Langeweile einiger Bürger.

Seit Beginn der Corona-Krise häufen sich Konflikte zwischen Erholungssuchenden und Landwirten. Oft werden Äcker und Wiesen als Hundewiese, Bolzplatz oder zum Feiern missbraucht. Zurück bleiben niedergetrampeltes Gras, Müll und Hundekot. Landet dieser im Viehfutter, kann das für die Tiere lebensgefährlich sein.

Auch der Obst- und Gemüseklau nimmt zu. Dabei handelt es sich nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine handfeste Straftat. Über diese und andere Themen berichtet das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg!" am 17. September 2020 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Nach Ausstrahlung steht die Sendung ein Jahr lang in der ARD Mediathek.

Weiteres geplantes Thema:

Dürre ohne Ende - wenn Bäume zur Gefahr werden

Der dritte Dürresommer in Folge macht Bäume anfälliger für Erkrankungen. Im schlimmsten Fall sind die trockenen Wurzeln so geschwächt, dass der Baum einfach umfällt. Deshalb versuchen die Kommunen ihre Parks und Wälder mit aufwändigen Bewässerungskonzepten sicher zu halten, denn sie haften, falls etwas passiert. Auch private Gartenbesitzer müssen im Zweifel teure Gutachter beauftragen, die über das Schicksal ihrer Bäume entscheiden. Tun sie dies nicht, kann der Garten schnell zur Gefahr für Leib und Leben werden.

Die Redaktion empfiehlt

Viele Bauern kennen das: Da klauen Bürger Gemüse, Obst etc. vom Feld und Anzeigen verlaufen im Sand. Wie ist eigentlich die Rechtslage? Muss man sich bestehlen lassen?

Wegen Corona-Beschränkungen tummeln sich immer mehr Gruppen auf den Wiesen und hinterlassen hier ihren Müll.

Auch in diesem Jahr berichten Landwirte von Diebstählen auf Feld und Acker. Manche Menschen scheinen die regionalen Produkte so sehr zu locken, dass sie sich direkt selbst bedienen.

Überregional agierende Diebesbanden plündern ganze Rebanlagen und hinterlassen enormen Schaden. Weil Restaurants geschlossen waren, nahm der Diebstahl zuletzt aber etwas ab.

Baden-Württemberg

Diebe ernten ganzes Artischocken-Feld ab

vor von Anja Rose

Rund 1700 Artischocken-Blütenstände klauten Unbekannte in Hirschberg im Rhein-Neckar-Kreis direkt vom Acker. Der Schaden wird auf 10 000 Euro geschätzt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen